Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

3x Gold, 3x Silber und 1 Bronzemedaille für NRW-Sportler

Sonntag, 14. August 2016

In den letzten vier Tagen haben SportlerInnen aus NRW jubeln können. Von insgesamt acht Gold-, fünf Silber- und drei Bronzemedaillen gingen sieben Medaillen nach NRW. Allerdings gab es auch enttäuschende Ergebnisse.

Die Reiter und ihre Pferde zeigten wieder eine gute Leistung. Das Team um Isabell Werth gewann die Goldmedaille im Dressurreiten. Silber erritten sich die Vielseitigkeitsreiter mit Ingrid Klimke.

Die Ruderer waren ebenfalls erfolgreich. Der Doppelvierer mit Lauritz Schoof ging als erster durch Ziel und vergoldete seine Leistung. Ebenso verlief das Rennen im Doppelvierer mit Carina Bär und Lisa Schmidla. Gestern erfolgte der Silbermedaillengewinn des Deutschlandachters mit Felix Drahochta, Eric Johannesen, Andreas Kuffner, Maximilian Munski, Hannes Ocik, Maximilian Reinelt, Martin Sauer, und Richard Schmidt. Sie konnten die starken Briten, die 1,5 Sekunden früher ins Ziel gingen nicht mehr einholen und ihren ersten Platz von London wiederholen.

Angelique Kerber gewann das Tennis-Viertelfinale gegen Johanna Konta  mit 2:0. Mit dem gleichen Ergebnis besiegte sie Madison Keys im Halbfinale. Im Finale traf sie auf die Puertorikanerin Mónica Puig. Der erste Satz ging mit 4:6 verloren. Dann gewann Angelique Kerber mit 6:4 den zweiten Satz, doch Mónica Puig sicherte sich mit einem 6:1 im letzten Satz die Goldmedaille. Damit ging die Silbermedaille an Angelique Kerber.

Die Judoka Laura Vargas Koch besiegte im Achtelfinale Antonia Moreira, danach im Viertelfinale Bernadette Graf und traf im Halbfinale auf Haruka Tachimoto, von der sie knapp besiegt wurde. Damit ging es um Platz 3 gegen die Spanierin Maria Bernabeu. Vargas Koch gewann diese Begegnung und sicherte sich die Bronzemedaille für Deutschland.

Weitere Ergebnisse:

Boxen:
Hamza Tiba schied in der ersten Runde gegen Elie Konki aus.

Fechten:
Im Säbeleinzel unterlag Max Hartung im Achtelfinale Daryl Homer (USA) mit 12:15. Sein Dormagener Teamkollege Matyas Szabo musste im Viertelfinale gegen den US-Fechter antreten und unterlag ebenfalls mit 12:15. Erstmals seit 44 Jahren gab es für die Fechter kein Edelmetall bei Sommerspielen. Für Matyas Szabo war es die erste Olympiateilnahme, die er mit Rang acht im Gesamtklassement beendete. Damit hatte das jüngste Mitglied eine gute Leistung gezeigt.  

Fußball:
Die Männer hatten nach einem klaren 10:0 Sieg gegen Fidschi das Viertelfianle erreicht. Dort trafen sie auf Portugal und zogen mit einem 4:0-Sieg ins Halbfinale ein. Dort treffen sie auf Nigeria.

Die Frauen stehen nach ihrem 1:0 Sieg gegen China im Viertelfinale ebenfalls im Halbfinale. Dort erwarten sie die Kanadierinnen.

Hockey:
Die Frauen zogen mit einem 2:0 gegen Südkorea, 1:2 gegen Spanien und 0:2 gegen die  Niederlande ins Viertelfinale ein, in dem sie auf die USA treffen.

Die Männer beendeten nach einem 4:4 gegen Argentinien und 2:1 gegen die Niederlande die Vorrunde als Tabellenführer und warten auf ihren Viertelfinalgegner Neuseeland.

Handball:
Nach einer 30:33-Niederlage gegen Brasilien hatten die Bad Boys ihren vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale verpasst. Das Spiel gegen Slowenien gewannen sie mit 28:25 und haben sich nun qualifiziert. Ihr letztes Vorrundenspiel absolvieren sie am Montag gegen Ägypten.

Judo:
Karl Richard Frey verpasste knapp die Bronzemedaille. Marc Odenthal scheiterte in seinem ersten Kampf an Favorit Mashu Baker.

Schießen:
Christina Wenzel belegte in der Skeet-Qualifikation den 11. Platz.

Schwimmen:
Freistil-Sprinterin Dorothea Brandt schied im Halbfinale aus. Aus Sicht des Deutschen Schwimmverbandes waren diese Sommerspiele sehr schlecht. Es gab keine Medaillen und nur sieben Endläufe. War das Ergebnis in London vor vier Jahren schon schlecht, ist es nun sehr ernüchternd.   

Tischtennis
Han Ying, Petrissa Solja und Shan Xiaona besiegten im Viertelfinale Hongkong und spielen nun im Halbfinale gegen Vize-Weltmeister Japan um den Einzug ins Finale.

Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll und Bastian Steger haben sich ins Viertelfinale gespielt. Dort treffen sie am heutigen Sonntag (20 Uhr) auf Österreich.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012