Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Ajax schießt Schalke in den letzten Minuten aus dem Wettbewerb

Donnerstag, 20. April 2017

Im Rückspiel am 20.04. gewann der FC Schalke 04 mit 3:2 in Gelsenkirchen und musste sich dennoch aus dem Wettbewerb verabschieden. Eine Niederlage, die sehr weh tat.

Dramatischer hätte der Abend Auf Schalke nicht enden können. Die Königsblauen führten vor 50.000 Zuschauern mit 3:0, als Ajax Amsterdam in der Verlängerung noch zwei Tore schoss und sie damit aus dem Wettbewerb warf.

Vor heimischem Publikum zeigte sich Schalke stärker als im Hinspiel. Die Königsblauen begannen mit Druck und hatten gleich Torchancen. Doch nach und nach kam auch Ajax gut ins Spiel, aber sie blieben für Ralf Fährmann ungefährlich. Immer wieder zog Schalke vors Tor, doch es fehlte der Abschluss. So verzog Max Meyer in der 35. und Leon Goretzka verschätzte sich vier Minuten später. So blieb es trotz guter Chancen in der ersten Halbzeit torlos.

Zwei Tore in drei Minuten

Mit dem Seitenwechsel kamen auch die Tore. Nach einem Doppelpass mit Guido Burgstaller traf der sehr schnelle Goretzka zum 1:0 (53.). Er schoss durch die Arme von Ajax Schlussmann Andre Onana. Das gab Auftrieb. Nur drei Minuten später erhielt Sead Kolasinac den Ball, flankte auf Burgstaller, der den Ball in die Torecke zum 2:0 setzte. Nun war der Gleichstand nach der 0:2 Niederlage in Amsterdam hergestellt. Doch diese beiden schnellen Treffer weckten auch Ajax auf. In den folgenden Spielminuten ging es schnell hin und her. Wieder war es Ralf Fährmann, der den direkten Ausgleich verhinderte. Als Schalke dann einen Freistoß erhielt, köpfte Benedikt Höwedes knapp am Tor vorbei. In der 80. Minute stand Ajax nur noch mit 10 Feldspielern auf dem Platz. Zuvor hatte Veltman schon Gelb gesehen, nun zog ein Foul an Nabil Bentaleb die Gelb-Rote nach sich. Darin sahen die Königsblauen nun eine Chance. Fast wäre es Höwedes noch gelungen, in der regulären Spielzeit das 3:0 ins Netz zu setzen, aber Onana war zu stark.

Ein dramatisches Ende

Schalke drängte nun auf ein drittes Tor. Aber weder Burgstaller noch Max Meyer nutzten ihre Möglichkeiten. Dann lief Kolasinac an, sah Daniel Caliguiri, der dann zum 3:0 (101.) einköpfte. Doch wie so oft bei den Königsblauen, ging in den letzten Minuten alles schief. Ajax hat ein sehr talentiertes junges Team und das gab nicht auf. Fährmann gelang zunächst noch eine Glanzparade gegen Viergever, doch nur eine Minute später wurde dem Niederländer auf den Oberschenkel geschossen und der Ball flog von dort aus chancenlos für Fährmann ins Tor. Zum Weiterkommen brauchte Schalke erneut ein Tor und die Königsblauen versuchten alles, aber Amin Younes vernichtete in der 120. Minute alle Träume. Der 3:2 Sieg auf Schalke reichte nicht.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012