Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Auftaktsiege für Dortmund und Schalke in der Europa League

Freitag, 18. September 2015

Borussia Dortmund feierte einen 2:1 Sieg gegen den FK Krasnodar/Russland und der FC Schalke 04 besiegte Nikosia mit 3:0.

Borussia Dortmund ist wieder da
Mit seinem neuen Trainer Thomas Tuchel findet der BVB zu alter Stärke zurück. In der Bundesliga führt er die Tabelle an und in der Europa League gab es einen gelungenen Auftakt. Aber die 55.000 Zuschauer in Dortmund sahen zunächst einen Führungstreffer der Gäste. Nachdem Smolov Matthias Ginter ausgespielt hatte, passte er auf Pawel Mamaev, der in der 12. Minute das 0:1 für Krasnodar schoss. Dortmund musste sich erst einmal von dem frühen Gegentreffer erholen, aber in der 23. Minute kam Marcel Schmelzer zu einer Chance, wurde jedoch geblockt. Zwölf Minuten später scheiterte Henrikh Mkhitaryan am russischen Torhüter Dykan. Der BVB blieb aber dran und wurde noch vor der Pause belohnt. Matthias Ginter gelang in der 1. Minute der Nachspielzeit der Ausgleich. Nach der Pause vergab der BVB einige Chancen, spielte aber in der Abwehr besser. Die Belohnung für diese harte Arbeit in der zweiten Halbzeit fiel in der 90 + 2. Minute. Ginter flankte auf Joo-Ho Park, der den 2:1 Siegtreffer ins Tor köpfte.

Ein Auftakt nach Maß
Die Königsblauen waren zu Gast auf Zypern bei APOEL Nikosia. Schalkes Trainer André Breitenreiter musste auf den erkrankten Eric-Maxim Choupo-Moting verzichten und stellte Leroy Sané in die Startelf. Die Gastgeber begannen mutig und Schalke war zu Beginn glücklos. Das änderte sich in der 28. Minute. Diesmal ging der Ball nicht an die Latte, oder wurde von Nikosias Schlussmann Waterman pariert, sondern Joel Matip verlängerte einen Freistoß von Johannes Geis per Kopf ins Tor. Sieben Minuten später bediente Max Meyer Klaas-Jan Huntelaar sehenswert und Huntelaar traf zum 2:0 für Schalke. Nikosia gab aber nicht auf und innerhalb von drei Minuten verpasste Tomas de Vincenti mit seinem Freistoß nur knapp das Tor, Konstantinos Makridis' Versuch wurde vom Schalker Schlussmann Ralf Färmann abgewehrt und Pieros Sotiriou spielte den Ball über das Tor. Soutirious zweiter Versuch wurde von Fährmann pariert. In der zweiten Halbzeit hätte Schalke schon viel früher die Entscheidung herbeiführen können, verpasste aber diese Gelegenheit. Sie ließen nun die Zyprioten besser ins Spiel kommen. Als Vander Sacramento Vieira in der 70. Minute vor dem gegnerischen Tor von Matip leicht berührt wurde, bekam Nikosia keinen Elfmeter zugesprochen. Stattdessen traf Huntelaar in der 71. Minute zum 3:0. Die letzten Minuten wurden dann noch von vergebenen Chancen auf beiden und einer Hinausstellung wegen Schiedsrichterbeleidigung von de Vincenti geprägt.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012