Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Bayer Leverkusen steht in der Champions League

Donnerstag, 27. August 2015

Bayer 04 Leverkusen hat sich gegen Lazio Rom behauptet und zog in die Champions League ein. Nach einer 0:1 Niederlage in Rom gelang den Leverkusenern im Rückspiel ein 3:0 Sieg.

Die Bayarena war am 26. August mit 28.222 Zuschauern ausverkauft. Im Rückspiel musste Rom auf Miroslav Klose verzichten, dennoch war die Werkself gewappnet. Das Spiel war von Beginn an schnell und intensiv und Leverkusen hatte gleich gute Torchancen. Hakan Calhanoglus verfehlte in der 17. Minute nur knapp das Tor und traf acht Minuten später die Latte. Kurz danach ging ein Kopfballversuch von Papadopoulos am Tor vorbei (26.). Aber auch die Römer kamen zu Chancen, so dass Bernd Leno in der 30. Minute gegen Keita parierte. In der 40. Minute wurde das gute Spiel von Calhanoglu belohnt. Nach einem Pass von Kießling traf er zum 1:0.

Nach der Pause brauchte Leverkusen nur drei Minuten, um auf 2:0 zu erhöhen. Nach einem Zuspiel von Karim Bellarabi traf Admir Mehmedi ins kurze Eck (48.). Und die Chancen blieben gut, aber weder Calhanoglu (51.) noch Bender (53.) konnten Roms Torhüter Berisha überwinden. Daraufhin reagierte Lazios Coach Pioli und brachte den Stürmer Kishna. Doch auch dieser Wechsel half Rom nicht. Leverkusens Trainer Roger Schmidt brachte in der 75. Minute Julian Brandt ins Spiel. Während Papadopoulos in der Abwehr alles sauber hielt, wurde auf einen dritten Treffer hingearbeitet. Stefan Kießling lenkte per Kopf auf Brandt, der im Alleingang Richtung Tor lief. Dort bediente er mustergültig Karim Bellarabi, der mit dem 3:0 Bayer Leverkusen in die Champions League schoss.

Die Auslosung für die Gruppenphase brachte sowohl Bayer Leverkusen als auch Borussia Mönchengladbach schwere Mannschaften. In der Gruppe E erwartet Leverkusen BATE Borissow aus Weißrussland (16.09. Heimrecht), der Titelverteidiger FC Barcelona (29.09. in Barcelona) und der AS Rom (20.10. in Rom).

Champions-League-Neuling Borussia Mönchengladbach trifft in der Gruppe D auf den spanischen Europa-League-Sieger FC Sevilla (15.09. in Sevilla), Manchester City (30.09. Heimrecht) und den letztjährigen Finalisten Juventus Turin (21.10. in Turin).



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012