Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Borussia Düsseldorf erreicht Halbfinale in der Tischtennis Champions League

Freitag, 10. Februar 2017

Nach einer 2:3 Niederlage gegen Ochsenhausen am 28. Januar hat Borussia Düsseldorf es geschafft. Mit einem klaren 3:1 Sieg im Rückspiel gegen Ochsenhausen steht Düsseldorf im Halbfinale.

Sie hatten noch eine Chance ins Halbfinale einzuziehen und die haben die Düsseldorfer genutzt. Kristian Karlsson, der im Hinspiel wegen einer starken Erkältung nicht antreten konnte, war wieder dabei. Als erster trat Timo Boll an den Tisch. Nachdem er den ersten Satz gegen Hugo Calderano gewonnen hatte, sah es so aus, als ob es ein leichtes Spiel würde. Im Hinspiel unterlag Boll nach vier Sätzen mit 1:3. Doch im Laufe der Partie konnte sich Boll wegen seiner Verletzung immer schlechter bewegen. So gingen die Sätze zwei und drei an den Gegner. Aber dann fand Timo Boll eine Lösung und gewann die nächsten beiden Sätze, so dass dieses Aufeinandertreffen mit 3:2 für Boll endete.

Anton Källberg trat gegen Simon Gauzy an. Schon das Hinspiel konnte Gauzy mit 3:1 für sich entscheiden und auch diesmal endete die Partie mit diesem Ergebnis. Damit stand es zunächst wieder Unentschieden.

Timo Boll war angeschlagen und Cheftrainer Danny Heister wechselte ihn gegen Stefan Fegerl aus. Doch zunächst trat Kristian Karlsson gegen den Polen Jakub Dyjas an. Der erste Satz ging verloren, den zweiten gewann er und dann verlor er erneut. Doch mit viel Leidenschaft konnte der Schwede die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden und mit dem 3:2 Sieg einen wichtigen Punkt holen.

Nun schlug die Stunde für Joker Stefan Fegerl. Es war sicher, dass er diese Partie gewinnen musste. Der Österreicher zeigte, dass er starke Nerven besitzt. Sein Gegner war Simon Gauzy, dem nur ein Satzerfolg gelang. Mit 3:1 besiegte Fegerl ihn und mit dem gleichen Ergebnis gegen Ochsenhausen zog Borussia Düsseldorf ins Halbfinale ein.

Timo Boll wird in den nächsten Tagen untersucht. So lange wissen die Verantwortlichen noch nicht, wie schwerwiegend seine Verletzung ist.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012