Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

BVB gewinnt mit Elfmeterschießen Einzug ins Pokal-Finale

Dienstag, 28. April 2015

Borussia Dortmund beendete den bayerischen Triple-Traum im Elfmeterschießen. Mit 2:0 besiegte der BVB den FC Bayern München, der lange überlegen war. Bevor Pierre-Emerick Aubameyang (75.) den Ausgleich schoss, führte der Deutsche Meister mit einem Tor von Robert Lewandowski (30.). Im Elfmeterschießen waren die Borussen Ilkay Gündogan und Sebastian Kehl erfolgreich.

Am Elfmeterpunkt spielten sich kuriose Szenen ab: Bayern-Kapitän Philipp Lahm rutschte bei seinem Versuch aus. Dies wiederholte sich bei Xabi Alonso, sodass beide verschossen. Mario Götze scheiterte an BVB-Torhüter Mitch Langerak. Bayern-Torwart Manuel Neuer traf nur die Latte.

Das Spiel
In der mit 75.000 Zuschauern gefüllten Münchener Arena dominierten die Hausherren von Beginn an. Pep Guardiola hatte entschieden, dass sowohl der noch leicht angeschlagene Arjen Robben, als auch Mario Götze und Bastian Schweinsteiger nicht in der Startelf standen. Die erste Torchance bekam Thomas Müller (14.), aber er verfehlte per Kopf. Die Bayern erhöhten den Druck und wurden in der 30. Minute belohnt. Medhi Benatia nutze einem Fehler von Shinji Kagawa und spielte auf Robert Lewandowski. Nachdem der Pole zunächst nur den Pfosten traf, konnte er den Nachschuss zur 1:0 Führung ins Tor bringen.

Nach dem Seitenwechsel nutzen die Bayern ihre Chancen nicht und hatten auch noch Pech dazu. Innerhalb von neun Spielminuten vergaben Müller (48.), Lewandowski (55.) und Thiago (57.). Zuvor gab es ein deutliches Handspiel von Marcel Schmelzer, aber Schiedsrichter Peter Gagelmann verweigerte einen Elfmeter (55.). Mit dieser Halbzeit kamen auch die Emotionen. In der 64. Minute grätschte Rafinha mit beiden Beinen voraus an der Seitenauslinie in die Beine von Bender und bekam die Gelbe Karte. Nachdem Thiago mit Bender zusammengeprallt war, kam Robben für ihn ins Spiel. Jürgen Klopp nahm kurze Zeit später Kagawa heraus und ließ Henrikh Mkhitaryan ins Spiel. Ein Wechsel, der in der Folge zum Ausgleich führte. Zuvor hatte Xabi Alonso die Gelbe Karte erhalten und Aubameyang den Freistoß direkt in Neuers Arme geschossen. Das Tor für den BVB fiel in der 75. Minute. Mkhitaryan leitet eine Hereingabe auf die linke Seite im Sechzehner, aber Marco Reus verpasste. Aubameyang stand so in einem Winkel zum Tor, dass er eigentlich nicht hätte treffen können, aber er schoss daraus den Ausgleich. Guardiola reagierte und wechselte Schweinsteiger für Müller ein. Der BVB kam nun in Fahrt, konnte aber kein weiteres Tor erzielen. In der 84. Minute musste Arjen Robben vom Spielfeld. Er verletzte sich ohne Fremdeinwirkung. Für ihn kam Mario Götze. Kurz zuvor wurde Jakub Błaszczykowski durch Kevin Kampl ersetzt, der noch in der letzten Minute die Gelbe Karte sah.

In der torlosen ersten Halbzeit der Verlängung kam Sebastian Kehl für Sven Bender ins Spiel und Sokratis Papastathopoulos bekam die Gelbe Karte. Nun stand es auch bei den Strafen pari. Doch das änderte sich in der zweiten Spielhälfte. Nachdem Kevin Kampl ein taktisches Foul gegen Schweinsteiger beging, sah er die Gelb-Rote Karte. Dortmund spielte nun noch 12 Minuten in Unterzahl. Doch Bayern zog daraus keinen Nutzen, aber eine weitere Gelbe Karte. Nachdem Götze vor dem halbleeren Tor den Sieg vergab, prallte Robert Lewandowski mit Langerak zusammen und blieb benommen auf dem Boden liegen. Nachdem er am Feldrand behandelt worden war, musste er weiterspielen, da nicht mehr gewechselt werden konnte. In den letzten 90 Sekunden kam es zu einem ungeahndeten Handspiel von Mitchel Weiser (Bayern). Nun musste Elfmeterschießen entscheiden. Als einziger Dortmunder verschoss Mats Hummels.

Robert Lewandowski erlitt einen Nasenbein- und Oberkieferbruch sowie eine Gehirnerschütterung. Eine Verletzung, die für Schiedsrichterdiskussionen sorgt. Dennoch will Robert Lewandowski am 06. Mai in der Champions League gegen Barcelona auflaufen.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012