Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

BVB verpasst Tabellenführung, Schalke siegt souverän

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Mit einem 0:1 gegen Paok Saloniki beendete Borussia Dortmund die Gruppenphase der Europa League als Tabellenzweiter der Gruppe C. Der FC Schalke 04 geht nach einem 4:0 Sieg gegen Asteras Tripolis als Gruppensieger der Gruppe K in die K.o.-Runde.

Borussia Dortmund vs. Paok Saloniki
Trainer Thomas Tuchel hatte sich in diesem Heimspiel vor 55.200 Zuschauern erstmals für den 19-jährigen Abwehrspieler Pascal Stenzel entschieden, dafür saßen Pierre-Emerick Aubamyang und Henrikh Mkhitaryan zunächst auf der Bank. Die Griechen hatten sich für ein kompaktes Abwehrsystem entschieden. Das führte dazu, dass der BVB kaum in den gegnerischen Strafraum kam, und auch die Griechen selten ihre Hälfte verließen. Dennoch hatte Shinji Kagawa in der 10. Minute eine erstklassige Chance, doch der Schuss landete am Pfosten. Als die Gäste eine Torchance erhielten, führte dies auch gleich zur Führung. In der 42. Minute traf Robert Mak. Marco Reus hatte gleich darauf den Ausgleich auf dem Fuß, aber auch er traf nur den Pfosten. Für ihn kam dann nach der Pause Henrikh Mkhitaryan ins Spiel. Das Dortmunder Spiel änderte sich und der Druck wurde stärker. Doch Salonikis Torhüter Panagiotis Glykos war an diesem Tag unschlagbar und er hielt sein Tor mit Glanzparaden sauber. Tuchel brachte dann in der 66. Minute Pierre-Emerick Aubamyang ins Spiel, aber auch er traf nur den Pfosten.

Asteras Tripolis vs. FC Schalke 04
Trainer André Breitenreiter stellte in dieser Partie erstmals seit 10 Monaten Sidney Sam in die Startelf. Leon Goretzka durfte sich zu Hause erholen und Leroy Sané saß zunächst auf der Bank. Wie Saloniki stellte auch Tripolis ein starkes Abwehrsystem auf. Glück hatten die Königsblauen in der 13. Minute, als Manuel Lanzarote einen Fehler der Schalke nutzte, aber das Tor verfehlte. Es sollte noch weitere sechszehn Minuten dauern, bis Schalke das Abwehrbollwerk knacken konnte. Nach einer Flanke von Junior Caicara traf Franco Di Santo zur Schalker Führung. Noch vor der Pause erhöhte Eric Maxim Choupo-Moting (37.) nach einem Zuspiel von Klaas-Jan Huntelaar auf 0:2. Nach der Pause zeigten sich die Königsblauen nicht bissig genug, dabei bestimmten sie das Spiel. Erst in der 78, Minute war es erneut Choupo-Moting, der zum 0:3 traf und Max Meyer setzte mit seinem 0:4 in der 86. Minute den Schlusspunkt.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012