Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Chancenlos trotz bisher bester WM-Leistung

Dienstag, 08. Mai 2018

Gegen die USA erlebte das DEB-Team eine 0:3 Niederlage. Dabei zeigte das Team seine bisher beste Turnierleistung. Überragender Spieler dieser Partie war Torhüter Niklas Treutle.

Bundestrainer Marco Sturm hatte für diese Begegnung den Nürnberger Niklas Treutle aufgestellt und der junge Torhüter zeigte ein herausragendes Spiel. Auch ansonsten trat das Team besser auf als in den vergangenen zwei Spielen. Marco Sturm hatte seine Reihen umgestellt: Dominik Kahun und Bernhard Ebner an Stelle von Matthias Plachta und Oliver Mebus. So gelang es dem DEB-Team sich für einige Zeit auf Augenhöhe mit den USA zu präsentieren. Mit einem 0:0 ging es in die erste Pause und daran hatte Niklas Treutle seinen Anteil. Auch gleich nach fünf Minuten im Mittelabschnitt parierte Treutle einen Alleingang von Colin White. Doch das deutsche Team zog in den ersten neun Minuten vier Strafzeiten. In der letzten Überzahl gelang dem dreimaligen Stanley-Cup-Sieger Patrick Kane in der 31. Minute das 1:0. Auch das Tor von Derek Ryan zwei Minuten später fiel in Überzahl. Als dann in der 51. Minute noch das 3:0 von Alex DeBrincat fiel, war das Spiel entschieden. Deutschland gelang nicht ein Tor. Niklas Treutle wurde nach dem Spiel zum Most value Player (MVP) gewählt.

Insgesamt war dies der schlechteste WM Start seit Jahren. Der Einzug ins Viertelfinale ist in weite Ferne gerückt. Nun geht es um den Klassenerhalt. Am Mittwoch steht die Partie gegen Südkorea auf dem Programm.

Deutschland: Treutle (Pielmeier) – Holzer, D. Seidenberg; Eisenschmid, Kahun, Hager – Y. Seidenberg, M. Müller; Noebels, Tiffels, Michaelis – Krupp, J. Müller; Ehliz, Draisaitl, Plachta – Ebner; Krämmer, Pietta, Uvira; Wiederer



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012