Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

CL: Dortmund scheitert an Turin

Donnerstag, 19. März 2015

Borussia Dortmund musste sich mit einem 0:3 gegen Juventus Turin aus der Champions League verabschieden. Bei dem derzeitigen Tabellenplatz in der Bundesliga, wird der BVB frühestens in eineinhalb Jahren wieder in der Königsklasse spielen.

Die bekannte Dortmunder Wand, die zu Beginn ihre Mannschaft lautstark anfeuerte, war bereits nach drei Minuten geschockt. Aus der Distanz traf Carlos Tévez zum 0:1. Dass es acht Minuten später nicht zum zweiten Tor der Turiner kam, war Roman Weidenfeller zu verdanken. Er parierte den Schuss von Stephan Lichtsteiner. Der BVB erhielt mehrmals nach Standardsituationen eine winzige Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, aber sie nutzten diese nicht.

Nach dem Seitenwechsel gelang es Roman Weidenfeller in der 50. Minute erneut, ein zweites Tor zu verhindern. Diesmal parierte er gegen Morata. Zwar hatten die Borussen mehr Ballbesitz, doch Turin stand gut und der BVB tat sich schwer, den Weg zum Tor zu finden. Erst in der 63. Minute gelang Kevin Kampl ein direkter Schuss auf das Tor von Gianluigi Buffon, aber der hielt problemlos. Vier Minuten später schoss Neven Subotic knapp neben den Pfosten. Die Schwarz-Gelben versuchten es mit Abseitsfallen, aber Tévez gelang es sie zu umgehen, auf Morata zu spielen, der dann in der 70. Minute das 0:2 perfekt machte. Nur neun Minuten später schoss Tévez sein zweites Tor und vernichtete alle Dortmunder Träume.

Für Dortmund kommt dieses Aus einem Absturz gleich. Nach der bisher verlaufenden Bundesliga-Saison, die noch offen lässt, ob der BVB überhaupt noch einen Europa League Platz erreicht, liegt ein Champions League Platz nun in der Ferne.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012