Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Da waren es nur noch Drei

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Im DFB-Pokal erreichten Bayer 04 Leverkusen, Borussia Dortmund und der VfL Bochum das Achtelfinale. Borussia Mönchengladbach musste sich mit einer 3:4 Niederlage gegen Werder Bremen aus dem Wettbewerb verabschieden.

 

SpVgg Unterhaching gegen Bayer 04 Leverkusen
Am 15.Dezember war die Werkself zu Gast im Hachinger Sportpark. Trainer Roger Schmidt musste in diesem Achtelfinale auf Hilbert (verletzt) und Calhanoglu (muskuläre Probleme) verzichten. Nachdem das Spiel mit einer 15-minütigen Verspätung begonnen hatte, zeigten sich die Gäste als das spielbestimmende Team. Zunächst konnte Unterhachings Schlussmann Stefan Marinovic noch die Schüsse von Admir Mahmedi (5.) und Chicharito (14.) abwehren und eine großartige Chance von Stefan Kießling ging über das Tor (9.). Diese verpassten Chancen brachten die Gastgeber besser ins Spiel und in der 27. Minute nutzte Maximilian Bauer einen Abpraller von Bernd Leno zur 1:0-Gästeführung. Drei Minuten später stand es 1:1. Nach einer Flanke von Christoph Kramer über Kießling setzte Chicharito den Ball ins Tor. Das 1:2 fiel nach dem Seitenwechsel, als Kießling in der 55. Minute in die kurze Ecke schoss. Den Schluspunkt setzte Karim Bellarabi in der 83. Minute mit seinem 1:3 für Leverkusen.

Im Viertelfinale trifft Bayer Leverkusen am 9. Februar 2016 auf Werder Bremen.

 

Borussia Mönchengladbach gegen Werder Bremen
Bis zur 32. Minute sahen die 53.105 Besucher des Borussia-Parks ein interessantes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Claudio Pizarro und Gebre Selassie scheiterten an Yann Sommer im Gladbacher Tor. Nach einer vergebenen Chance von Bremens Clemens Fritz scheiterte dann auch Raffael an Bremens Schlussmann Felix Wiedwald. Doch in der 32. Minute war Wiedwald machtlos und Lars Stindl traf nach Vorarbeit von Dahoud und Hazard zum 1:0.

Der Ausgleich fiel erst in der zweiten Halbzeit. Der Schuss von Janek Sternberg in der 52. Minute war für Sommer unhaltbar. Sechs Minuten später hatte Jannik Vestergaard auf 1:2 erhöht. Ab der 73. Minute wurde es richtig spannend. Branimir Hrgota glich in der 74. Minute aus. Innerhalb von drei Minuten hatten die Bremer dann auf 2:4 erhöht. Erst traf Claudio Pizarro (75.) und dann Anthony Ujah (78.). Der Anschlusstreffer zum 3:4 von Hrgota fiel erst in der vierten Minuten der Nachspielzeit.

 

FC Augsburg gegen Borussia Dortmund
Am 16.12. wurden die Schwarz-Gelben in Augsburg erwartet. Der FC hatte in der letzten Zeit einen guten Lauf und wollte es dem BVB zeigen. Doch Thomas Tuchel setzte auf eine gute Abwehr und für den Angriff auf Aubameyang und Adrian Ramos. Nachdem die Dortmunder sich ohne Erfolg ein wenig warm geschossen hatten und die Seiten gewechselt wurden, brachte Tuchel Shinji Kagawa für Ramos. In der 61. Minute gelang Pierre-Emerick Aubameyang der Führungstreffer und fünf Minuten später erhöhte Henrikh Mkhitaryan auf den 2:0 Endstand.

Am 9. Februar 2016 wird Dortmund vom VfB Stuttgart erwartet.


TSV 1860 München gegen VfL Bochum
Vor 19.800 Zuschauern zeigten sich die Bochumer nervenstärker als die Gastgeber und das zahlte sich aus. Allerdings dauerte es fast 30 Minuten, bis das Spiel richtig in Fahrt kam. Zunächst war das Spiel der Bochumer sehr defensiv. So überraschte auch der Führungstreffer der Gäste. In der 39. Minute traf Janik Haberer zur 0:1 Führung. Fünf Minuten später fiel das 0:2 durch den Schuss von Tim Hoogland. In der verbleibenden Spielzeit gelang es den Löwen nicht, ein Tor zu schießen. Somit waren sie erneut dem Vfl in einem Achtelfinale unterlegen. Für den VfL Bochum ist es nach einer Zeit des Ausscheidens seit 2012 wieder eine Teilnahme am Viertelfinale im DFB-Pokal. Doch das Losglück bescherte den Bochumern für den 10. Februar 2016 einen harten Brocken: den FC Bayern München.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012