Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

DEB-Frauen steigen in die Elitegruppe auf

Montag, 18. April 2011

Vom 11. bis 17. April 2011 fand in Ravensburg die 2011 IIHF Frauen-Weltmeisterschaft der Division I statt. Die deutsche Nationalmannschaft hat das Turnier als Sieger beendet und steigt in die Elitegruppe auf.

Das Team von Bundestrainer Peter Kathan traf am Montag auf die Österreicherinnen. Im 20-köpfigen Kader standen mit Britta Schroeder, Andrea Lanzl (beide EC Bergkamen) und Sarah Weyand (GSC Moers) drei Spielerinnen aus NRW-Vereinen. Andrea Lanzl schoss eins der vier Tore, mit denen das DEB-Team Österreich besiegte. Am Mittwoch hieß der Gegner Lettland. Diesmal siegte das Kathan-Team mit 2:1. Am Samstag trafen die Frauen auf China. Diesmal ging das Match mit 3:0 für Deutschland aus. Bis zu diesem Zeitpunkt standen die Norwegerinnen auf dem ersten Tabellenplatz und gegen sie trat das DEB-Team am Sonntag an.

Die 2.000 Zuschauer sahen einen Finalkrimi um den Aufstieg zwischen den beiden bis dato noch ungeschlagenen Teams. Zwar hatten die Skandinavierinnen die ersten beiden Drittel ein leichtes Übergewicht und auch die besseren Chancen. Doch Marie Delarbre (EV Füssen) brachte Deutschland in der 2. Minute des Mittelabschnitts in Führung. Als das DEB-Team in Unterzahl geriet, gelang Silja Holos der Ausgleich. Doch nach der zweiten deutschen Führung durch Monika Bittner (ESC Planegg-Wurmtal) fanden die Norwegerinnen keine Mittel mehr, um erneut einen Ausgleich zu erzielen. Sophie Kratzer (ebenfalls ESC) krönte den Wiederaufstieg in die Gruppe der weltbesten Fraueneishockey-Nationen mit dem 3:1.  



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012