Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

DEB-Team gelang Revanche in der Euro Hockey Challenge

Freitag, 11. April 2014

Am 10. und 11. April trat die deutsche Eishockey Nationalmannschaft in Crimmitschau in der EHC gegen Frankreich an. Nach einer 3:4 Niederlage nach Penalty am Vortag konnte das Cortina Team das zweite Spiel mit 2:0 für sich entscheiden.

Da sich die Kölner Haie noch in den Playoffs befinden, waren nur die beiden NRW-Spieler Sinan Akdag und Daniel Pietta (beide Krefeld Pinguine) im aktuellen Aufgebot der Nationalmannschaft. Aus Kanada angereist war der gebürtige Kölner Leon Draisaitl.

Pat Cortina hatte seine Mannschaft im Vergleich zum Vortag auf drei Positionen verändert. Für die Verteidiger Peter Lindlbauer und Benedikt Brückner sowie Stürmer Mirko Höfflin rückten die beiden Defensivspieler Nikolai Goc und Sinan Akdag sowie im Angriff Daniel Pietta ins Team.

Das DEB-Team startete sehr gut in diese Partie. Nach wenigen Sekunden schon gab Daniel Pietta eine Vorlage an seinen Sturmpartner Frank Mauer, der dann gefoult wurde. Das folgende Powerplay nutzte Kai Hospelt zum 1:0. In der Folge stürmte das Cortina Team weiter, aber sowohl Daryl Boyle, Felix Schütz, Sinan Akdag und Toni Ritter vergaben beste Gelegenheiten. Auf der Gegenseite glänzte der Torhüter Felix Brückmann mit einer Parade gegen Yorick Treille.

Im Mittelabschnitt setzten die Hausherren den Druck fort, doch auch hier konnten die ersten Chancen nicht genutzt werden. Kapitän Frank Hördler traf die Latte und Mauer scheiterte am französischen Torhüter Roman Quemener. Auf der anderen Seite zeichnete sich später erneut Brückmann aus. Das zweite Tor fiel im Schlussdrittel. Die Vorlage dazu kam erneut von den gut spielenden Youngstern Leon Draisaitl und Dominik Kahun. Matthias Plachta gelang daher in der 51. Minute das 2:0, das auch das Endergebnis blieb. Mit dem Erfolg endete die erste Phase der WM-Vorbereitung. In der nächsten Woche reist die deutsche Auswahl nach Finnland, wo zwei weitere Begegnungen gegen den Gastgeber anstehen.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012