Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

DEB-Team gewinnt den Deutschland-Cup

Sonntag, 08. November 2015

Vom 6. bis 8. November fand in Augsburg das Vier-Nationen-Turnier Deutschland Cup statt. Das Ziel „Titelverteidigung“ wurde unter dem neuen Bundestrainer Marco Sturm und seinem Co-Assistenten Christoph Kreutzer (DEG) erreicht. Dabei unterstützten sie die NRW-Spieler Stephan Daschner und Bernhard Ebner (beide DEG), Brooks Macek (Iserlohn Roosters), Torsten Ankert, Moritz Müller, Philipp Gogulla, Patrick Hager und Sebastian Uvira (alle Kölner Haie) sowie Daniel Pietta (Krefeld Pinguine).

Dabei ging das erste Spiel gegen die Schweiz mit 2:3 verloren. Für Deutschland trafen Philipp Gogulla (Köln) und Daryl Boyle (München). Doch bereits das zweite Spiel gegen die Slowakei wurde mit 4:2 gewonnen. Zwei der vier Tore schossen Brooks Macek und Philipp Gogulla. Im letzten Spiel gegen die USA ging es um die Titelverteidigung. Die US-Boys hatten ihre Spiele gegen die Slowakei und die Schweiz gewonnen und gute Chancen den Titel zu gewinnen. Da aber die Slowakei nun gegen die Schweiz gesiegt hatte, konnte auch Deutschland die „Titelverteidigung“ angehen.

In diesem intensiven Spiel fielen innerhalb von 14 Minuten drei Tore für Deutschland. Als das DEB-Team in Überzahl auf dem Eis stand traf, Dominik Kahun (München) in der 5. Minute zur Führung. Patrick Hager (Köln) legte nur 27 Sekunden später zum 2:0 nach und Philipp Gogulla (Köln) erhöhte in der 14. Minute auf 3:0. Im Mittelabschnitt gelang Tim Stapleton der Anschlusstreffer, aber David Wolf (Hamburg) stellte nur knapp zwei Minuten später den Abstand wieder her. Doch noch vor der Pause gelang Ryan Stoa das 2:4 für die USA. Im Schlussabschnitt setzte die USA alles auf eine Karte, aber sie kamen gegen die deutsche Abwehr nicht an. Als dann der US-Torhüter Ryan Zapolski in der 55. Minute zu Gunsten eines sechsten US-Feldspielers hinausging, nutzt David Wolf die Chance und erhöhte auf den 5:2 Endstand. Zum Abschluss nahm der Nationalmannschaftskapitän Moritz Müller (Köln) den Pokal entgegen. Das Debüt von Bundestrainer Marco Sturm war geglückt.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012