Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Der 15. Biathlon auf Schalke

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Vanessa Hinz und Simon Schempp gewannen vor 41.997 Zuschauern die JOKA Biathlon World Team Challenge 2016. Für einen deutschen Doppelsieg sorgten Franziska Hildebrand und Erik Lesser. Den dritten Platz belegte das Team Russland mit Olga Podchufarova und Alexey Volkov.

Für Fußballverhältnisse war das Stadion in Gelsenkirchen nicht ausverkauft, doch für die Biathleten war es eine großartige Kulisse und für die Zuschauer eine sehr gute Veranstaltung mit abwechslungsreichem Rahmenprogramm.

Insgesamt gingen zehn Teams an den Start. Nicht dabei waren die Weltcup-Spitzenreiterin Laura Dahlmeier, Vorjahressieger Martin Fourcade (Frankreich) und Franziska Preuß. Es ging diesmal nicht um Weltcupsiege oder -punkte, sondern um ein Preisgeld. Wie in den Jahren zuvor kam der Schnee aus der Skihalle Neuss. Für dieses Jahr hatten die Verantwortlichen weitere Verbesserungen vorgenommen. Die Loipe wurde deutlich verbreitert und der Streckenabschnitt verlängert. Das führte zu mehr spannenden Momenten. Die Zuschauer konnten von allem viel mehr als bisher sehen, dafür sorgte auch ein riesiger Videowürfel.

Der deutsche Doppelsieg

Nach dem Massenstart lagen Franziska Hildebrand und Erik Lesser in Führung. Bis zur Pause hatten sich Vanessa Hinz und Simon Schempp auf dem zweiten Rang gekämpft. Deutlich besser waren die deutschen Athleten am Schießstand, daher konnten sie für den nötigen Abstand zu den Anderen sorgen. Pech hatte Erik Lesser im letzten Durchgang, als er es mit einem Stockbruch zu tun bekam. Das Duo Hinz/Schempp traf in diesem Abschnitt besser und übernahm die Führung. Als sie ins Ziel einliefen, wurden sie lautstark von den Zuschauern gefeiert. Als dann Hildebrand und Lesser als Zweite einliefen, kannte der Jubel kein Grenzen mehr. Einen großartigen Schlussspurt legte das russische Duo hin und sicherte sich damit den dritten Platz.

Daniel Böhm verabschiedet sich auf Schalke

Der 30-jährige Biathlet Daniel Böhm blickt auf eine erfolgreiche Karriere zurück. Er wurde Staffel-Weltmeister, holte mir ihr olympisches Gold, gewann einige EM-Medaillen und über 70 Weltcuprennen. Nun beendet er seine Biathlon-Karriere. Vor dem Rennen wurde er offiziell vom Deutschen Ski-Verband verabschiedet.

Nach dem Biathlon ist vor dem Biathlon

Der Vorverkauf für die Biathlon World Team Challenge 2017 in der Arena auf Schalke startet am 13.01.2017.

Das Gesamtergebnisse der JOKA Biathlon World Team Challenge 2016:

  1. Vanessa Hinz & Simon Schempp (GER), 33:11.4

  2. Franziska Hildebrand & Erik Lesser (GER), +16.7

  3. Olga Podchufarnova & Alexey Volkov (RUS), +40.2

  4. Anais Bescond & Jean-Guillaume Bèatrix (FRA), +42.6

  5. Julia Schwaiger & Simon Eder (AUT), +43.0

  6. Fanny Horn Birkeland & Lars Helge Birkeland (NOR), +43.3

  7. Gabriela Koukalová & Michal Slesingr (CZE), +57.6

  8. Dorothea Wierer & Dominik Windisch (ITA), +1:06.1

  9. Olena Podhruschna & Sergei Semenow (UKR), +1:20.0

  10. Megan Elizabeth Tandy & Macx Davies (CAN) +2:32.0 (Quelle Biathlon auf Schalke.de)



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012