Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Der BVB scheitert an Monaco

Mittwoch, 19. April 2017

Mit einer 1:3 Niederlage verpasste Borussia Dortmund den Einzug ins Halbfinale der Champions League. 

Thomas Tuchel konnte im Rückspiel wieder auf Marco Reus zurückgreifen, der auch in der Startelf stand. Dortmund war zur Aufholjagd angetreten, doch Kylian Mbappé traf bereits in der 3. Minute für den AS Monaco. Nun brauchte der BVB schon drei Tore Unterschied zum Weiterkommen. Beide Teams spielten offensiv. Reus musste sich in der 9. Minute Torhüter Danijel Subasic geschlagen geben. Nuri Sahin hatte wenig später einer gute Chance aus einer Freistoßsituation heraus. Doch der Ball landete am Pfosten. Die Monegassen wirkten spritziger und konnten in der 17. Minute mit dem Tor von Falcao auf 2:0 erhöhen. Die Schwarz-Gelben klärten immer wieder in höchster Not, zu eigenen Torchancen kamen sie nicht. Daher brachte Thomas Tuchel in der 26. Minute Dembélé ins Spiel. Das Spiel wurde offensiver, doch das Torglück fehlte.

Ein Hoffnungsschimmer

Die zweite Halbzeit war drei Minuten alt, als Dembélé auf Reus passte. Der konnte mit einem hohen Schuss auf 1:2 anschließen. Nun war wieder Hoffnung im Spiel und Dortmund agierte gut, doch die Torchancen hatten die Monegassen. Dreimal parierte Roman Bürki sehr gut, doch auf der Gegenseite fielen keine Tore. In der 74. Minute scheiterte Reus an Monacos Schlussmann Subasic. Das Torpech rächte sich in der 82. Minute, als der gerade eingewechselte Valere Germain allein vor Bürki auftauchte und den Ball zum 1:3- Endstand ins Netz brachte.

Der Anschlag

Wer den Anschlag auf den Mannschaftsbus ausgeführte, steht auch eine Woche danach noch nicht fest. Es wird von einem Einzeltäter ausgegangen. Die Tat wurde am 19. April nachgestellt. So erfolgte die Abend des 11. April: Der Bus war gerade angefahren, als die Explosionen stattfanden. Dabei waren Metallteile in den Bus (steckte u.a. in einer Kopfstütze) sowie in Autos und ein Haus eingeschlagen. Abwehrspieler Marc Bartra wurde an der Hand verletzt, ein Motorradpolizist erlitt ein Knalltrauma. Marc Bartra hat die Operation gut überstanden und wird für einige Wochen ausfällen.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012