Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Deutsches Hockeyteam der Herren ist Europameister

Montag, 29. August 2011

Im ausverkauften Warsteiner HockeyPark in Mönchengladbach wurden die deutschen Hockey-Herren Europameister. Im Finale besiegten sie die Niederländer mit 4:2. Den dritten Platz der Gant EuroHockey Championships der Herren sicherten sich die Engländer mit einem 2:1 gegen Belgien.

9.000 Zuschauer wollten in Mönchengladbach das Finale zwischen Deutschland und den Niederlanden live sehen. Sie sahen ein schnelles Spiel und ein sehr schnelles Tor des DHB-Teams. In der 52. Sekunde hatte der Kölner Philipp Zeller nach Vorarbeit von Moritz Fürste (UHC Hamburg) das 1:0 erzielt. Aber die Niederländer ließen sich nicht beirren. Zwar gab es auf beiden Seiten gute Chancen, aber in der 19. Minute fiel das 1:1. Roderick Weusthof nutzte eine Unaufmerksamkeit in der deutschen Abwehr zum Ausgleich. Die Partie blieb auch in der Folge spannend. Doch auch die Strafecken beider Teams führten zu keinem weiteren Tor. Erst als das deutsche Team einen Siebenmeter rausholte, gelang das 2:1 (32.). Moritz Fürste verwandelte souverän.

Nach der Pause schlug die Stunde für den Hamburger Youngster Florian Fuchs. Der erste Torversuch ging noch übers Tor, aber nur wenige Minuten später hatte  Torhüter Jaap Stockmann keine Chance. Erst lupfte Thilo Stralkowski (Uhlenhorst Mülheim) den Ball über ihn, dann vollendete Fuchs zum 3:1. Aber die Stärke der Niederländer war, dass sie nicht aufgaben. Taeke Takema spielte eine Strafecke auf Teun de Nooijer, der in der 53. Minute den 3:2 Anschluss erzielte.

Beide Teams wollten den Titel und hielten das Tempo hoch. Auf der deutschen Seite vergab Oskar Deecke (Crefelder HTC) nur um Zentimeter, auf der niederländischen scheiterte Takema an Torhüter Max Weinhold (RW Köln). Die Entscheidung zum siebten EM-Titel für Deutschland fiel in der 67. Minute. Oliver Korn spielte den Ball nach einer Ecke über den Torhüter und traf zum 4:2.

Die deutschen Hockey-Herren wurden in den letzten Spielminuten mit stehenden Ovationen gefeiert. Moritz Fürste wurde zum wertvollsten Spieler gewählt. Nun bereitet sich das Team von Bundestrainer Markus Weise auf die Olympischen Spiele 2012 in London vor.
 



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012