Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Deutschland Achter gewinnt Gold

Sonntag, 31. Mai 2015

Bei den Europameisterschaften 2015 auf dem Maltasee in Poznan/Polen gewann der Deutschland-Achter gegen Weltmeister Großbritannien und konnte den dritten EM-Sieg in Serie feiern.

Nach dem Sieg vor Holland bei der Heimregatta auf dem Essener Baldeneysee, gab es nun Gold. Dabei war es ein knappes Rennen zwischen Großbritannien und Deutschland. Nur zwei Hundertstel Sekunden lagen die Dauerrivalen der vergangenen Jahre auf der Hälfte der Strecke auseinander. Doch dann holte Deutschland fast eine Bootslänge Vorsprung heraus. Letzlich gewann Deutschland zwei Sekunden vor den Briten und drei Sekunden vor den Russen.

Nun trainiert das Team für die Weltmeisterschaft in Aiguebelette/Frankreich, die vom 30. August bis 6. September stattfinden wird.

Achter, Finale: 1. Deutschland 1 (Hannes Ocik, Richard Schmidt, Felix Drahotta, Anton Braun, Maximilian Reinelt, Eric Johannesen, Malte Jakschik, Maximilian Munski, Steuermann Martin Sauer) 5:24,23 Minuten, 2. Großbritannien 5:26,29, 3. Russland 5:27,34, 4. Polen 5:30,74, 5. Frankreich 5:32,02, 6. Niederlande 5:33,03.

Aber nicht nur die NRW-Herren waren erfolgreich, denn die 24-jährige Krefelderin Lisa Schmidla ist Europas Nummer 1 im Frauen Doppelvierer. Die Schlagfrau des viermaligen Europameisters vom Crefelder RC holte mit ihrer Crew auf dem Maltasee in Poznan/Polen den Sieg.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012