Sportland NRW: Deutschland gewinnt letztes Testspiel vor WM
Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Deutschland gewinnt letztes Testspiel vor WM

Freitag, 08. Juni 2018

Mit einem 2:1 gegen Saudi Arabien beendete die deutsche Fußballnationalmannschaft in der Leverkusener BayArena die Vorbereitung zur Fußball Weltmeisterschaft in Russland.

Bundestrainer Joachim Löw musste in diesem Spiel auf Mesut Özil (Knieverletzung) verzichten. Das war aber nicht der Grund, warum sein Team nicht überzeugen konnte.

Die 30.210 Zuschauern in der BayArena sahen einen guten Beginn. Bereits in der 8. Minute hatte Timo Werner das 1:0 ins Tor gesetzt. Die Vorlage dazu kam von Marco Reus, der nur wenig später seinen Schuss an den Pfosten setzte. Danach schien es so, als ob die schwülwarme Luft zu Konzentrationsschwächen beim deutschen Team  führte. Chancen wurden nicht genutzt und das Spiel wurde nachlässig. Das nutzte Saudi Arabien und kam gefährlich vor das deutsche Tor, das von Manuel Neuer gehütet wurde. Nachdem Al-Muwallad zwei Chancen nicht nutzten konnte, fiel das zweite Tor für Deutschland. In der 42. Minute wurde ein Treffer von Thomas Müller zu Unrecht nicht anerkannt. Eine Minute später lenkte Omar Hawsawi eine Flanke von Timo Werner ins eigene Tor (43.).

Nach der Pause gelang dem deutschen Team nichts mehr. Saudi Arabien blieb dran. Zunächst war Al-Dawsari noch glücklos. Dann wurde Neuer durch ter Stegen ersetzt, der einen Elfmeter von Al-Sahlawi abwehrte, aber Al-Jassim brachte den Nachschuss zum 1:2 ins Tor (85.). Fast wäre Al-Sahlawi in der Nachspielzeit der Ausgleich zum 2:2 gelungen, doch Mats Hummels und Jonas Hector konnten in letzter Sekunde klären (90.+2).

Aufstellung: Neuer (46. ter Stegen) – Kimmich (81. Ginter), J. Boateng (46. Sühle), Hummels, Hector – Khedira, Kross – T. Müller (74. Brandt), Reus (57. Gündogan), Draxler – Ti. Werner (62. Gomez)



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012