Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Deutschlands schwerer Sieg gegen Nigeria

Donnerstag, 30. Juni 2011

Das hatten sich Silvia Neid und ihr Team anders vorgestellt, aber die Nigerianerinnen hatten sich vorgenommen, nicht noch einmal so vorgeführt zu werden, wie bei dem 8:0 in Leverkusen.

Vor 48.817 Zuschauern gingen die Afrikanerinnen sehr rustikal ins Spiel. Sie gewannen ihre Zweikämpfe, waren schneller, machten die Räume eng, kamen zwar nicht zum Abschluss, unterbanden aber erfolgreich ein deutsches Spiel. Als dann Célia Okoyino da Mbabi ein Tor schoss, das wegen Abseits schon zuvor abgepfiffen war, war dies eine Fehlentscheidung. Und das war nicht die einzige. Dann fiel auch noch Melanie Behringer verletzt aus. Das deutsche Team geriet unter Druck und fand keine Mittel, das Spiel zu gestalten. Mit einem 0:0-Unentschieden und Pfiffen ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit bringt das Tor
Auch nach der Pause änderte sich nichts an der nigerianischen Spielweise. Dann kam es zu einer Ecke. Nachdem Alexandra Popp gescheitert war, nutzte Simone Laudehr den Abpraller und schoss den Ball mit aller Kraft zum 1:0 in die Maschen (54.). Nigeria wollte den Ausgleich, aber wie schon zuvor, wurden sie nicht torgefährlich. Auf deutscher Seite verpasste Kerstin Garefrekes und Inka Grings scheiterte an Torhüterin Dede.

Das 1:0 war ein hart erarbeiteter Sieg. In der Gruppe A steht die DFB-Elf nun auf Platz 2 hinter Frankreich. Am Dienstag treffen die beiden Teams aufeinander. Nigeria und Kanada sind bereits ausgeschieden.

Deutschland:
Angerer - Bresonik, Krahn, Bartusiak, Peter - Kulig, Laudehr - Garefrekes, Prinz (52. Grings), Behringer (31. Popp) - Okoyino da Mbabi (87. Bajramaj)

Nigeria:
Dede - Ikidi, Ohale, Ebi, Ukaonu - Michael (70. Sunday), Chikwelu - Mbachu (85. Ordega), Orji (68. Aighewi) - Nkwocha - Oparanozie

 



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012