Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

DFB-Frauen gewinnen gegen Chile

Donnerstag, 30. Mai 2019

Die Generalprobe gegen Chile hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft mit 2:0 gewonnen. Das war das letzte Länderspiel vor der Fußball-Weltmeisterschaft, die vom 7. Juni bis 7. Juli 2019 in Frankreich stattfindet.

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hatte Rekord-Nationalspielerin Birgit Prinz zurück ins Team geholt. Als Sportpsychologin hat sie die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bisher in der WM-Vorbereitung betreut. In diesen WM-Kader sind mit Martina Hegering, Linda Dallmann, Turid Knaak, Lena Sophie Oberdorf und Lea Schüller fünf Spielerinnen SGS Essen nominiert worden. 

Hegering und Schüller standen in der Startelf dieser Begegnung, das vor 10.135 Zuschauern in der Regensburger Continental-Arena ausgetragen wurde. Gegen den WM-Neuling Chile dominierte die DFB-Auswahl von Beginn an das Spiel. Schon früh wurden sich Chancen heraus gespielt, doch erst in der 29. Minute gelang Alexandra Popp der Führungstreffer. Acht Minuten zuvor hatte Torhüterin Almuth Schult einen Schuss von Daniela Zamora abgewehrt. Noch bevor die Halbzeit endete, hatte Carolin Simon auf 2:0 erhöht.

Die zweite Hälfte verlief ruhiger, dennoch gab es auch dort wieder einige Chancen für das deutsche Team, aber es fiel kein Tor mehr. Vielleicht lag es daran, dass Martina Voss-Tecklenburg in dieser Halbzeit sechs Wechsel durchführte. Dennoch glückte die Generalprobe und die Bundestrainerin konnte sich ein abschließendes Bild ihres Kaders machen. Der startet am 8. Juni in die Weltmeisterschaft in Frankreich. Der erste Gegner wird China sein, danach folgen Spanien und Südafrika (Gruppe B).

Aufstellung:

Schult – Gwinn (72. Knaak), Doorsoun-Khajeh, Hegering (46. Oberdorf), Simon – Leupolz (61. Magull), Däbritz (60. Goeßling)– Huth, Marozsan (71. Bühl), Schüller (46. Dallmann)- Popp



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012