Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

DFB-Frauen siegen gegen Spanien

Samstag, 31. März 2012

Mit einem 5:0-Sieg gegen Spanien hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ihre schärfste Konkurrenz der Qualifikationsgruppe 2 besiegt und einen wichtigen Schritt in Richtung Europameisterschaft gemacht. Die beste Spielerin in dieser Partie war die gebürtige Bonnerin Célia Okoyino da Mbabi.

Obwohl Bundestrainerin Silvia Neid auf einige verletzte Spielerinnen verzichten musste, bestimmte ihr Team das Spiel von Beginn an. Aber es dauerte eine Zeit, bis es sich gefährlich in den spanischen Strafraum vorarbeiten konnte. In der 24. Minute schlug Célia Okoyino da Mbabi (SC 07 Bad Neuenahr) zum ersten Mal zu. Der zweite Treffer fiel in der zweiten Spielhälfte. Zuvor hatte die Duisburgerin Linda Bresonik Pech im Abschluss. In der 58 Minute traf erneut Célia Okoyino da Mbabi. Der Pass kam von der kurz zuvor eingewechselten Duisburgerin Alexandra Popp. Und nur vier Minuten später erhöhte Popp auf 3:0. Das dritte Okoyino da Mbabi Tor fiel in der 68. Minute, nachdem sie sich perfekt im Strafraum freigespielt hatte. Da die Spanierinnen dem nichts mehr entgegensetzen konnten, setzte Célia Okoyino da Mbabi in der 86. Minute auch ihr viertes Tor ins Netz.

An Gründonnerstag tritt die deutsche Nationalmannschaft der Frauen in Aarau gegen die Schweiz an.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012