Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

DFB-Säbel Team der Herren trainiert in Dormagen für London

Montag, 20. Februar 2012

Von Februar bis März 2012 finden in Dormagen Qualifikationsturniere statt, um für das olympische Turnier in London eine gute Ausgangsposition zu haben. Neben den Aktiven des A-Kaders trainieren unter anderem auch die Juniorennationalmannschaft, sowie Aktive des B- und C- Kaders in Dormagen.

Dormagen ist das Mekka der Säbelfechter. Die Präsenz im Säbel macht sich auch schon im Nachwuchsbereich bemerkbar. Von vier möglichen Titeln gewannen die jungen Sabreure aus Dormagen Anfang des Monats beim A-Jugend-Turnier in Mülheim.

Am Wochenende gewann Säbelfechter Nicolas Limbach (Dormagen) nach dem Grand-Prix-Gewinn in Plovdiw/Bulgarien vor 14 Tagen auch das Weltcup-Turnier "Trophée Luxardo" in Padua und ist damit wieder die Nummer 1.

Und auch das deutsche Herrensäbel-Team bestehend aus Nicolas Limbach, Max Hartung, Benedikt Wagner und Benedikt Beisheim (alle Dormagen) ist nicht zu schlagen.

Und so schlugen sie sich im Mannschafts-Weltcup: Im Auftaktgefecht gegen Spanien gewannen sie mit 45:29. Im Viertelfinale verlor auch Südkorea 26:45. Frankreich unterlag im Halbfinale mit 39:45 und im abschließenden Finale musste sich der Vizeweltmeister Weißrussland mit 26:45 geschlagen geben. Somit ist die deutsche Säbel-Mannschaft auch rein rechnerisch nicht mehr von einem Qualifikationsplatz zu verdrängen.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012