Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

DFB-Sieg gegen Tschechien durch Kopfball von Hummels

Freitag, 01. September 2017

Nach einer frühen Führung der Mannschaft und einem guten Spiel der tschechischen Auswahl, das in der 79. Minute zum Ausgleich führte, köpfte Mats Hummels die deutsche Mannschaft in der 88. Minute zum Sieg. Damit steht das DFB-Team weiterhin ohne Niederlage auf dem ersten Tabellenplatz der Gruppe C.  

Bundestrainer Joachim Löw hatte sich für eine gemischte Aufstellung entschieden. Neben den erfahrenen Spielern Mats Hummels, Toni Kroos, Mesut Özil und Thomas Müller standen auch die jungen Spieler Matthias Ginter, Julian Brandt und Timo Werner in der Startelf. Im Tor vertrat Marc-Andre ter Stegen den Münchener Manuel Neuer.

Das DFB-Team startete sehr gut in die Partie und nutzte einen Fehlpass der Tschechen. Mats Hummels reagierte sehr schnell, passte auf Mesut Özil, der den Ball sofort an Timo Werner weiterspielte. Werner lenkte das Spielgerät geschickt zum 1:0 (4.) ins Tor. Doch das freche Spiel der Tschechen führte zu Ballverlusten und in der 16. Minute prüfte Tomas Soucek den deutschen Schlussmann und ter Stegen musste erstmals parieren. Das DFB-Team versuchte nun ins Spiel zurückzufinden, doch die Tschechen verteidigten geschickt und machten die Räume eng. Dennoch gelang es Toni Kroos sich den Ball zu erobern, auf Julian Brandt zu spielen, der Kapitän Thomas Müller auf die Reise schickte. Müller gab auf den gut positionierten Lars Stindl ab, doch der scheiterte an Tschechiens Schlussmann Tomas Vaclik. Bis zur Pause versuchte Tschechien immer wieder, den Ausgleich zu erzielen. Die beste Chance hatte in der 45. Minute Gebre Selassie, der jedoch deutlich verzog.

Später Ausgleich und das Siegtor von Mats Hummels

Nach dem Seitenwechsel blieb Tschechien weiterhin gefährlich. Der Spielaufbau des deutschen Teams wurde geschickt gestört und die Schüsse auf das Tor von ter Stegen nahmen zu. Doch der deutsche Schlussmann konnte parieren. Um der Ideenlosigkeit seines Teams entgegenzuwirken, wechselte Löw den Innenverteidiger Antonio Rüdiger für Julian Brandt in der 61. Minute ein. Sechs Minuten später kam Julian Draxler für Lars Stindl ins Spiel. Nach und nach übernahm das DFB-Team wieder die Spielkontrolle, doch es fehlte am Abschusswillen. Das rächte sich in der 79. Minute. Der Ball kam zu Vladimir Darida, der aus 25 Metern aufs Tor schoss. Das Spielgerät sprang von der Unterkante der Latte, chancenlos für ter Stegen, zum verdienten Ausgleich ins Tor. In der 79. Minute wurde Emre Can für Timo Werner eingewechselt. Neun Minuten später konnte das deutsche Team erst einmal aufatmen. Toni Kroos führte aus 30 Metern einen Freistoß aus, den Mats Hummels per Kopf zum 2:1 ins Tor leitete. Nachdem in der 90+2. Minute Darida noch zu einem Freistoß kam, wurde es ein letztes Mal spannend, doch er schoss den Ball über das Tor von ter Stegen.  

Am Montag, 4. September, trifft das DFB-Team in der Stuttgarter Mercedes Benz Arena auf Norwegen. Sofern Nordirland, das zeitgleich gegen Tschechien antritt, dieses Spiel nicht gewinnen wird, könnte das DFB-Team sich das WM-Ticket schon sichern.

Aufstellungen:
Tschechische Republik: Vaclik – Gebre Selassie, Kalas, Suchy, Novak, Boril - Kopic (53. Krejci), Soncek, Darida, Jankto (90. Zmrhal) - Krmencik (76. Kliment)
Deutschland: ter Stegen – Kimmich, Hummels, Ginter - Brandt (61. Rüdiger), Kroos, Hector - Müller, Özil - Stindl (67. Draxler)., Werner (79. Can)



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012