Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

DFB-Team schlägt die Niederlande

Montag, 25. März 2019

Mit sieben neuen Spielern im Team gelang der Mannschaft in Amsterdam ein Sieg gegen das niederländische Nationalteam. Das erste Mal seit 1996 schlug ein deutsches Team das Oranje Team im eigenen Land. 

Beim Abpfiff stand es 3:2 für Deutschland. Ein sehr gutes Ergebnis für die neue deutsche Nationalmannschaft von Joachim Löw. Im Testländerspiel gegen Serbien gab es nur ein 1:1. Ein Spiel, in dem es rassistische Beleidigungen gegen Leroy Sané und Ilkay Gündogan sowie Pfiffe für das gesamte Team gab. Ein Team, das erstmals ohne Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng zusammengestellt wurde.

Für das Spiel in Amsterdam hatte Löw den Kader auf sieben Positionen umgestellt. Nun standen Neuer, Kehrer, Ginter, Kimmich, Kroos, Schulz, Süle, Rüdiger, Goretzka, Sané, und Gnabry als Startformation auf dem Rasen.

Das Oranjeteam hatte mit einem 4:0 Sieg im EM-Qualifikationspiel gegen Weißrussland eine gute Ausgangsposition. Doch auch die deutsche Mannschaft trat selbstsicher an und überraschte die 51694 Zuschauer, denn sie gingen in Führung. In der 15. Minute rutschte de Ligt im Strafraum weg und machte Leroy Sané Platz, der den Ball zum 1:0 ins Tor brachte. Das Team von Bondscoach Ronald Koeman versuchte sofort eine Antwort zu finden. Aber da zeichnete sich Manuel Neuer aus. Gleich zweimal innerhalb von zwei Minuten wehrte er Schüsse von Ryan Babel ab. Antonio Rüdiger war danach einer der aufmerksamen deutschen Spieler. Er passte auf Serge Gnabry und der ließ sich nicht von van Dijk aufhalten, sondern traf in der 34. Minute zum 2:0. Nun wurde es in Amsterdam auf den Rängen und im Spiel unruhig. In dieser Situation vergab Sané aus aussichtsreicher Position.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wechselte Koeman den Stürmer Steven Bergwijn für Babel ein. Das deutsche Team ging unverändert ins Spiel. Oranje rannte nun an und das DFB-Team musste verteidigen. Dann gelang de Ligt in der 48. Minute das 1:2. Das erhöhte den Druck gegen Deutschland. Der verdiente niederländische 2. Treffer fiel dann auch. In der 63. Minute hieß es 2:2. Georginio Wijnaldum spielte im Strafraum auf Memphis Depay, der den Ausgleich schoss. Nun brachte Löw Ilkay Gündogan für Goretzka ins Spiel. Doch auch das brachte nicht die gewünschte Änderung. Die kam erst in der 90. Minute mit der Einwechslung von Marco Reus. Ein sehenswerter Pass von Gündogan auf Reus, der auf Nico Schulz spielte. Der Hoffenheimer setzte das 3:2 Siegtor ins Netz. 

Das DFB-Team tritt nach dem ersten Sieg im Rahmen der EM-Qualifikation nun am 8. Juni in Baryssau gegen Weißrussland an.

Die deutsche Aufstellung:

Neuer – Ginter, Süle, Rüdiger – Kehrer, Kimmich, Kroos, Schulz – Goretzka (70. Gündogan), Gnaby (88. Reus), Sané

Reservebank:
ter Stegen, Trapp (Tor) – Halstenberg, Stark, Tah, Brandt, M. Eggestein, Havertz, Ti. Werner



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012