Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

DFB-Team siegt auch in Charkiw

Donnerstag, 14. Juni 2012

Die deutsche Nationalmannschaft gewann auch ihr zweites Spiel der Gruppenphase. Mit einem 2:1 gegen die Niederlande machte sie einen großen Schritt Richtung Viertelfinale.

Bei hochsommerlichen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit sorgten Mario Gomez und sein Passgeber Bastian Schweinsteiger für die zwei Tore des deutschen Teams, die den Sieg über die Niederlande bedeuteten. Das Tor für Oranje gelang Robin van Persie.

Vor 37.750 Zuschauern kamen die Niederländer besser ins Spiel und setzten die deutsche Abwehr durch ein schnelles Kombinationsspiel unter Druck. Schon in der 6. Minute hatte Van Persie eine gute Chance, doch Manuel Neuer stand richtig. Auf der anderen Seite scheiterte drei Minuten später Mesut Özil, indem sein Schuss nur die Latte traf. Oranje machte weiter Druck und kam durch schnelle Gegenangriffe dem deutschen Tor sehr nahe. Aber Van Persie schoss zu ungenau, und Mats Hummels klärte einen Versuch von Afellay. Als Bastian Schweinsteiger in der 24. Minute Mario Gomez anspielte, schoss dieser elegant das 1:0. Doch in der Folge ließ das DFB-Team Chancen ungenutzt. Das änderte sich in der 38. Minute, als erneut Schweinsteiger präzise auf Gomez passte, der den Ball zum 2:0 ins Tor setzte.

Die Niederlande machen es spannend
Nach dem Seitenwechsel dominierte Deutschland das Spiel, doch die DFB-Elf legte ihren Fokus nun mehr auf die Verwaltung der Führung. Das wiederum nutzten die Niederländer, die ihre letzten Kräfte mobilisierten. Bondscoach Bert van Marwijk hatte mit Huntelaar und Van de Vaart zwei frische Spieler ins Geschehen geschickt. Die erste Gelegenheit nutzte Arjen Robben, der einen wunderbaren Pass auf Van Persie spielte, aber Neuer verhinderte mit einer großartigen Parade den Anschluss (59.). Kurze Zeit später verzog Wesley Sneijder. Und auch der zweite Versuch von Sneijder schlug fehl. Jerome Boateng warf sich in den Weg. Belohnt wurden die Niederländer für ihren Einsatz in der 73. Minute. Robin van Persie zog aus 20 Metern ab, tunnelte Badstuber, der Neuer die Sicht versperrte, und traf zum 2:1. Die Spannung stieg. Oranje machte weiter Druck, doch die deutsche Abwehr stand.

Einen Punkt vom Viertelfinale entfernt
Das Team von Joachim Löw hat einen wichtigen Schritt Richtung Viertelfinale gemacht. Ihm reicht am Sonntag, 17. Juni, ein Unentschieden gegen Dänemark. Dabei muss es aber auf den gesperrten Boateng verzichten. Die "Olsen-Bande" unterlag zuvor Portugal mit 2:3. Deutschland führt nach diesem Spiel die Gruppe B mit sechs Punkten vor Portugal und Dänemark an. Wer aus dieser Gruppe ins Viertelfinale einziehen wird, entscheidet sich erst am Sonntag.

Die Aufstellungen:
Deutschland:
Neuer - Boateng, Hummels, Badstuber, Lahm - Khedira, Schweinsteiger - Müller (90.+2 L. Bender), Özil (81. Kroos), Podolski - Gomez (72. Klose)

Niederlande: Stekelenburg - Van der Wiel, Heitinga, Mathijsen, Willems - Van Bommel (46. Van de Vaart), de Jong - Robben (Kuijt), Sneijder, Afellay (46. Huntelaar) - Van Persie

Weitere Ergebnisse:
Gruppe C - 10. Juni - 1. Spieltag:
Spanien - Italien 1:1
Irland - Kroatien 1:3

Gruppe D - 11. Juni - 1. Spieltag:
Frankreich - England  1:1
Ukraine -  Schweden 2:1

Gruppe A - 12. Juni  - 2. Spieltag:

Griechenland - Tschechien 1:2
Polen -  Russland 1:1



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012