Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Die FELIX-Awards 2011

Freitag, 09. Dezember 2011

Am Freitag, 09. Dezember 2012, wurden in Düsseldorf in feierlichem Rahmen die FELIX Awards 2011 von Sportministerin Ute Schäfer und dem Präsidenten des Landessportbundes NRW Walter Schneeloch an Sportlerinnen und Sportler vergeben, die von Bürgerinnen und Bürgern zum NRW-Sportler oder zur NRW-Sportlerin des Jahres gewählt wurden.

Unter den anwesenden Gästen waren alle nominierten Sportler aus Nordrhein-Westfalen. Sportministerin Ute Schäfer bekräftigte, dass "die Nominierten die Vielfalt und Qualität des Sportlandes Nordrhein-Westfalen zeigten und auch Vorbilder sind." Der Präsident des Landessportbundes NRW Walter Schneeloch bedauerte, dass nur einige der anwesenden SportlerInnen ausgezeichnet werden: "Eigentlich hätte jeder der Anwesenden einen FELIX-Award verdient."

Die FELIX Award Gewinner 2011 ohne Uwe Krupp*, (c) LSB NRW/ Andrea BowinkelmannDie FELIX Award Gewinner 2011 ohne Uwe Krupp*, (c) LSB NRW/ Andrea Bowinkelmann

Die FELIX Award Gewinner 2011 ohne Uwe Krupp*, (c) LSB NRW/ Andrea Bowinkelmann


Insgesamt haben 80.000 sportbegeisterte Bürgerinnen und Bürger sich an der Wahl für den FELIX Award beteiligt. Und das sind ihre Favoriten:

Kategorie Sportler des Jahres:
Timo Boll (Tischtennis; Borussia Düsseldorf)

Kategorie Sportlerin des Jahres:
Jennifer Oeser (Leichtathletik; TSV Bayer 04 Leverkusen)

Kategorie Team des Jahres:
Herren des Deutschland Achters (Rudern)

Kategorie Newcomer des Jahres:
Lena Malkus (Leichtathletik; LG Ratio Münster)

Kategorie Trainer/in des Jahres:
Uwe Krupp (Eishockey; Kölner Haie)

Fußball-FELIX:
Mario Götze (Fußball; Borussia Dortmund)

FELIX-AWARD im Behindertensport:
Holger Nikelis (Tischtennis)

*Da Eishockeytrainer Uwe Krupp mit seinen Kölner Haien zu einem Auswärtsspiel in Hamburg weilte, konnte er den Preis nicht persönlich entgegen nehmen. Nach Ende der Partie, die Köln mit 4:1 gewann, wurde er live zugeschaltet.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012