Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Die olympischen Winterspiele 2018

Sonntag, 25. Februar 2018

Für das Team Deutschland waren diese Winterspiele in Süd-Korea sehr erfolgreich. Im Medaillenspiegel nimmt es hinter Norwegen den zweiten Platz ein. Insgesamt gab es 14 Goldmedaillen, 10 mal Silber und 7 mal Bronze.

Sportler aus NRW

Silber gewann die Skeleton-Pilotin Jacqueline Lölling (RSG Hochsauerland). Die Entscheidung fiel in vier Durchgängen. Nachdem sie sich als Dritte für das Finale qualifiziert hatte, zeigte sie im entscheidenden Lauf eine gute Leistung. Mit nur 0,45 Sekunden Rückstand auf die Britin Lizzy Yarnold gewann sie die Silbermedaille bei ihrer ersten Olympia-Teilnahme.

Nach einer fantastischen Leistung gewann auch die deutsche Eishockeynationalmannschaft Silber. Darunter die Spieler der Kölner Haie Christian Ehrhoff, Felix Schütz und Moritz Müller.

Weitere Platzierungen

Biathletin Maren Hammerschmidt (SK Winterberg) kam nur im Einzelrennen über 15 Kilometer zum Einsatz. Bei ihrer ersten Olympia-Teilnahme belegte sie den 17. Platz.

Ski-Athlet Andreas Sander (SG Ennepetal) erreichte bei der Abfahrt den 10. Platz.

Eiskunstläuferin Nicole Schott (Essener Jugend Eiskunstlauf/Einzellauf Damen) belegte den 18. Platz.

 



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012