Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Dormagener Säbelfechter gewinnen den Weltcup

Dienstag, 07. November 2017
Foto: (Quelle: Augusto Bizzi/Deutscher Fechter-Bund) v.l.: Richard Hübers, Benedikt Wagner, Max Hartung, Matyas Szabo

Foto: (Quelle: Augusto Bizzi/Deutscher Fechter-Bund) v.l.: Richard Hübers, Benedikt Wagner, Max Hartung, Matyas Szabo

Einen sensationellen Sieg konnte das deutsche Säbelquartett mit Matyas Szabo, Max Hartung, Benedikt Wagner und Richard Hübers (alle TSV Bayer Dormagen) im Mannschaftsweltcup in der algerischen Hauptstadt Algier feiern.

Begonnen hat es mit einem 45:37 Teamsieg gegen Rumänien. Im Viertelfinale ging es gegen den aktuellen Weltmeister aus Südkorea. Dieses Gefecht ging mit 45:43 erneut an das Dormagener Quartett. Das Halbfinale gegen den Iran ging mit 45:34 an Deutschland. Im Finale wurden die Italiener dann deutlich mit 45:28 besiegt.

Weniger erfolgreich verliefen die Einzel. Zwar erreichten alle vier die Hauptrunde, aber Benedikt Wagner unterlag gleich mit 12:15 gegen den Russen Veniamin Reshetnikov.  Matyas Szabo setzte sich mit 15:8 gegen den Italiener Lorenzo Romano durch und qualifizierte sich mit einem 15:10 Sieg gegen den US-Amerikaner Daryl Homer für das Achtelfinale. Gegen seinen dortigen Gegner Kamil Ibragimov (Russland) konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und unterlag mit 12:15.
Max Hartung siegte mit 15:8 zum Auftakt gegen den Franzosen Jean-Philippe Patrice.  Dann folgte ein 15:10 Sieg gegen den Italiener Diego Occhiuzzi. Im Achtelfinale war dann auch für ihn Schluss. Mit 9:15 unterlag er dem Südkoreaner Kim Junho.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012