Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Dortmund besiegt Atalanta Bergamo

Freitag, 16. Februar 2018

Das Hinspiel im Sechzehntelfinale der UEFA Europa League gegen Atalanta Bergamo hat der BVB mit 3:2 für sich entschieden. Das Rückspiel findet am 22. Februar in Bergamo statt.

Das Heimspiel sahen sich 62.500 Zuschauer an und erlebten einen sehr guten Start von Borussia Dortmund. Beide Mannschaften erspielten sich von Beginn an zahlreichen Chancen. Schon bald hatte Marco Reus die erste dicke Gelegenheit, aber er schoss am Tor vorbei. Dreizehn Minuten später (19.) vergab Gomez die Führung für Bergamo. Erst in der 30. Minute fiel ein Tor. André Schürrle hatte zuvor schon versucht, die Führung zu erzielen, aber nur den Außenpfosten getroffen. Doch dann wurde er ideal von Lukasz Piszczek bedient und konnte das Spielgerät problemlos ins Tor setzen. Mit dieser Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war Bergamo stärker. Nach nur sechs Minuten hatte Josip Iličič das 1:1 ins Tor gesetzt und nur weitere fünf Minuten später setzte er die 2:1-Führung ins Tor. Roman Bürki hatte zunächst den Schuss von Cristante noch abwehren können, legte den Ball allerdings dabei Iličič vor die Füße (56.). Doch der BVB gab nicht auf. Als Schürrle sich den Ball erspielte, ihn an Götze abgab, der auf den besser positionierten Michy Batshuayi spielte, war der Ausgleich da. Fast wäre kurz darauf die Führung für den BVB gefallen, aber Bergamos Torhüter Etrit Berisha parierte. Der BVB legte nun alles daran, das Spiel für sich zu entscheiden. Da aber auch die Gäste für das Rückspiel die beste Voraussetzung haben wollten, gestaltete sich das alles nicht einfach. Dann zeigte Mario Götze seine Klasse. Er passte sehenswert auf Batshuayi, der abzog und das 3:2 (90+1) ins Tor setzte.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012