Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Dortmund und Mönchengladbach stehen im DFB-Viertelfinale

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Die Borussen haben es geschafft. Sowohl Dortmund als auch Mönchengladbach konnten ins Viertelfinale einziehen.

Bereits am Dienstagabend trafen die Dortmunder auf Fortuna Düsseldorf, den Herbstmeister der 2. Bundesliga. Im mit 54.000 Zuschauern ausverkauften Düsseldorfer Stadion musste BVB-Trainer Jürgen Klopp auf Marcel Schmelzer, Shinji Kagawa, Mario Götze, Neven Subotic, Sven Bender, Moritz Leitner und Felipe Santana verzichten. Für Santana stand Owomoyela in der Startelf.  Der BVB startete besser ins Spiel, aber auch die Fortunen kamen zu ihren Chancen. Assani Lukimya  schoss über das Tor (19.), Fortuna-Kapitän Andreas Lambertz (27.) scheiterte an Roman Weidenfeller und auch Maximilian Beister (29). konnte seine Chance nicht in ein Tor verwandeln. Nachdem Owomoyela in der 34. Minute nach mehrmaligem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Spielfeld geschickt wurde, spielten die Dortmunder in Unterzahl. Aber auch diese Chance konnten die Düsseldorfer nicht für sich nutzen. Da auch die Nachspielzeit keine Entscheidung brachte, musste die Partie im Elfmeterschießen entschieden werden. Die tragische Figur des Abends war Düsseldorfs Thomas Bröker. Sein Schuss konnte Roman Weidenfeller abwehren. Damit gewann Borussia Mönchengladbach mit 5:4 n.E.

Borussia Mönchengladbach gewinnt gegen den FC Schalke 04
Die Fohlen erwarteten am gestrigen Mittwoch den Titelverteidiger im ausverkauften Stadion. Gladbachs Trainer Lucien Favre hat sein Team auf einen überraschenden vierten Tabellenplatz gebracht, der FC Schalke 04 überwintert auf Platz drei. Nun wollten die Borussen das Unmögliche möglich machen. Dazu gehörte, dass die Abwehr sowohl Huntelaar als auch Raúl nicht ins Spiel kommen ließen. Lediglich Jurado konnte sich ab und an durchsetzen. Wie das Spiel ohne Marco Reus ausgegangen wäre, gehört ins Land der Spekulationen. Aber schon das erste Tor kam mit seiner Hilfe zustande. Nach seiner Hereingabe konnte Juan Arango das 1:0 (18.) ins Tor setzen. Die Königsblauen, die ohne Chef-Trainer Huub Stevens nach Gladbach gereist waren, zeigten sich geschockt. Erst in der 30. Minute kam Schalke zu einer nennenswerten Chance, aber der Schuss von Christian Fuchs ging über das Tor. Nach der Pause wurde Klaas-Jan Huntelaar wegen Meckerns in die Kabine geschickt. Nun musste Schalke die restliche Spielzeit mit 10 Spielern agieren. Dennoch kamen sie besser ins Spiel und erspielten sich zwei gute Chancen. Doch dann zog Marco Reuss aus 25 Metern ab und traf zum 2:0 (56.). Vierzehn Minuten später konnte Borussen-Torhüter Andre ter Stegen einen Schuss von Jurado nur nach vorne abwehren. Dies dankte ihm Julian Draxler mit dem Anschlusstreffer für die blau-weißen. Das gab Schalke noch einmal Auftrieb. Aber in der 88. Minute sorgte Marco Reuss für das 3:1 und damit für den ersten Vierteleinzug seit 2004.

Die Auslosungen
Am gestrigen Abend wurden auch die Paarungen für das Viertelfinale (7.-8.2.2012) ausgelost. Nationalspielerin Melanie Behringer zog diese Lose für die NRW-Vereine:

Hertha BSC Berlin - Borussia Mönchengladbach

Holstein Kiel* - Borussia Dortmund
*Der Tabellen-Zweite der Regionalliga Nord besiegte Mainz 05 mit 2:0.

Gleichzeitig wurde auch die Paarung für das Pokal-Halbfinale (7.-9.4.2012) der Frauen ausgelost. Hier trifft der FCR 2001 Duisburg auf den 1. FFC Frankfurt. 



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012