Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Düsseldorfer EG erobert Tabellenspitze, Kölner Haie entlassen Sundblad

Samstag, 23. Januar 2016

Nach dem 39. Spieltag in der Hauptrunde der Deutschen Eishockey Liga hat die DEG am 22. Januar mit einem 7:2 gegen die Eisbären Berlin die Tabellenspitze erobert. Bereits am 20.01. entließen die Kölner Haie ihren Cheftrainer Niklas Sundblad und seinen Co-Trainer Petri Liimatainen.

Düsseldorfer EG
Die DEG ist auf Erfolgskurs. In 39 Spielen gewann das Team von Christof Kreutzer bisher 22 Mal klar und hat Dank der besseren Torstatistik nun die Tabellenführung übernommen. Auf Platz zwei haben sich die Iserlohn Roosters gespielt. Neben dem sportlichen Erfolg ist die DEG dabei, auch den Bereich Sponsoring zu optimieren. Dazu fanden Gespräche zwischen den DEG-Gesellschaftern und der Sportstadt Düsseldorf statt. Dabei wurde ein „Arbeitskreis Sponsoring“ benannt, der noch in dieser Woche seine Arbeit aufnahm.

Diesem Arbeitskreis gehören u.a. die Beschäftigten der DEG-Sponsoring-Abteilung sowie vier Mitglieder des Tour de France-Projektteams der Sportstadt Düsseldorf an, die die DEG für einen Zeitraum von anderthalb Jahren ehrenamtlich unterstützen werden.

Kölner Haie
In Köln sieht es dagegen momentan nicht so gut aus. Die Haie sind von Platz vier im November 2015 aktuell auf den 11. Platz zurückgefallen. Dies führte am 20. Januar zur Entlassung von Cheftrainer Niklas Sundblad und seinem Co-Trainer Petri Liimatainen. Nur einen Tag später präsentierte die Kölner Geschäftsführung mit Cory Clouston den neuen Cheftrainer. Der Kanadier Clouston verfügt über Erfahrungen in der höchsten amerikanischen Eishockeyliga (NHL), da er von März 2009 bis zum Ende der Saison 2010/11 als Headcoach bei den Ottawa Senators tätig war. In dem als „Schleifer“ bekannten Trainer sehen die Verantwortlichen in Köln noch eine Chance, in der laufenden Saison an den Playoffs teilnehmen zu können. Am Freitag reiste Clouston direkt von Kanada nach München und stand abends hinter der Bande. Bei der 0:3 Niederlage der Haie konnte er seine ersten Eindrücke über das Team sammeln. Als neuer Co-Trainer wird seit heute der Ex-KEC-Spieler Thomas Brandl an der Bande stehen.

Das Tabellenschlusslicht sind nach wie vor die Krefeld Pinguine.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012