Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Düsseldorfer EG und Kölner Haie

Sonntag, 17. März 2019

Nach drei Spielen in den Playoffs führen die Düsseldorfer EG in der Serie und die Kölner Haie konnten sich ein fünftes Spiel sichern. Die Viertelfinals werden in der Best-of-seven-Serie ausgetragen.

Zum Auftakt der Playoffs am 13.03. haben sowohl die Düsseldorfer EG als auch die Kölner Haie empfindliche Niederlagen hinnehmen müssen. Die DEG unterlag auswärts in Augsburg den Panthern mit 7:1 und die Kölner Haie mussten eine 2:6-Heimniederlage gegen den ERC Ingolstadt hinnehmen.

Bereits das 2. Spiel konnte dann die Düsseldorfer EG vor heimischem Publikum mit 4:1 für sich entscheiden. Die Kölner Haie unterlagen in Ingolstadt in einem spannenden Spiel in der Overtime mit 3:4. Damit glich Düsseldorf die Serie aus und Köln lag mit 0:2 hinten.

Das dritte Spiel der Kölner Haie fand wieder vor heimischem Publikum statt. 13.984 Zuschauer waren in die Arena gekommen und hofften auf den ersten Sieg. Die Kölner gingen schwungvoll ins erste Drittel, doch die erste große Chance wurde von Ingolstadts Torhüter Reimer vereitelt. Nach einem torlosen ersten Drittel gingen dann die Gastgeber in der 30. Minute in Führung. Doch nur eine Minute später hatte Sebastian Uvira ausgeglichen. Nur sechs Minuten später schoss Rok Ticar die Haie in Führung. Im Schlussabschnitt gelang dann aber Jerry D'Amigo der Ausgleich. Zuvor gab es eine umstrittene Strafe für Uvira. Dann hatte Ticar in der 55. Minute erneut die Kölner Führung auf dem Schläger, doch mit einem unglaublichen Save rettete Reimer sein Team in die Verlängerung. Nach zwei Minuten Spielzeit konnte Reimer noch ein Tor verhindern, aber dann zog Ryan Jones ab. Er traf, doch es gab einen Videobeweis. Die Spannung war unerträglich. Als das Tor endlich anerkannt wurde, brach in der Arena ein großer Jubel aus. Nun steht es in dieser Serie 1:2 für die Haie. Am kommenden Freitag haben sie auswärts die Gelegenheit auszugleichen.

Die Düsseldorfer EG trat wieder in Augsburg an. Nach einer Minute hatte Simon Sezemsky bereits für die Hausherrn die Führung erzielt. Doch der Ausgleich fiel sofort. Jaedon Descheneau gelang das 1:1. Noch vor der ersten Pause hatten Patrick Buzas und Braden Pimm auf 3:1 erhöht. Doch im Mittelabschnitt gelangen Matt White und LeBlanc der Ausgleich. Dann kam Philip Gogulla und er traf kurz vor der zweiten Pausensirene in Überzahl erneut zur Düsseldorfer Führung. Im Schlussdrittel blieben beide Teams der Strafbank fern. Die DEG schaffte es, die knappe Führung über die Zeit zu bringen und führt nun in der Serie mit 2:1. Am Freitag kann die DEG zu Hause einen großen Schritt in Richtung Halbfinale machen.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012