Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Duisburgs Alexandra Popp entscheidet Spiel gegen Schweden

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Das DFB-Team der Frauen hatte die schwedische Nationalmannschaft am gestrigen Mittwoch zu einem Testländerspiel nach Hamburg geladen. Das Spiel endete mit 1:0 durch ein Tor von Alexandra Popp.

Vor 12.183 Zuschauern im Stadion am Millerntor auf St. Pauli fand das Team von Silvia Neid nur schwer ins Spiel. Wie schon im EM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien zeigte es in den ersten 45. Minuten seine Schwachpunkte. Fehlpässe, Abstimmungsfehler und mangelnde Chancenverwertung prägten das Bild. Und obwohl die Schwedinnen das Spiel dominierten, kamen sie zu keinem Tor. Sowohl Antonia Göransson als auch Lotta Schelin scheiterten an der glänzend parierenden Nadine Angerer.

In dieser Situation machten die St. Pauli Fans ihrem Ruf alle Ehre. Sie unterstützten das deutsche Team nach Kräften, was später von Bundestrainerin Silvia Neid lobend erwähnt wurde. Nachdem Inka Grings noch vor der Pause eine gute Chance vergeben hatte, wurde sie nach dem Seitenwechsel durch Alexandra Popp ersetzt. Mit diesem Wechsel änderte sich das Spiel. Die junge Duisburgerin arbeitete hart und absolvierte ein hohes Laufpensum. So wurde ihr Einsatz dann auch belohnt. Nach einem Freistoß von Melanie Behringer prallte der Kopfball von Simone Laudehr am Posten ab. Alexandra Popp war zur Stelle und setzte den Ball ebenfalls per Kopf ins Tor. In der Folge versuchten die Schwedinnen, mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen, aber das DFB-Team ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Bevor es in die Winterpause geht, bestreitet die deutsche Nationalmannschaft noch zwei EM-Qualifikationsspiele. Am 19.11.2011 heißt der Gegner in Wiesbaden Kasachstan und am 24.11. steht Spanien auf dem Terminplan.

Aufstellung Deutschland
Angerer -B. Schmidt, Krahn, Bartusiak, Faißt - Laudehr, Goeßling - Bresonik (76. Mittag), Bajramaj (87. M. Müller), Behringer (68. Huth) - Grings (46. Popp)

Aufstellung Schweden
Lindahl - Nilsson (74. Svensson), Rohlin, Larsson (74. Sembrant), Thunebro - Göransson (56. Almgren), Seger, Fischer (56. Dahlkvist), Sjögran (87. Moberg) - Schelin, Edlund (62. Landström)
 



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012