Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Ein Sieg zum Geburtstag

Sonntag, 14. Februar 2016

Der 1. FC Köln feierte gestern seinen 68. Geburtstag und beschenkte sich mit einem Drei-Punkte-Sieg gegen Frankfurt.

„Am 13. Februar 1948 schlossen sich die beiden Sülz-Klettenberger Vereine, Spielvereinigung 07 e.V. und der Kölner Ballspiel Club 01 e.V. zum 1. Fußball Club Köln zusammen.“ Die Originalseite mit den Unterschriften der Vorsitzenden Franz Kremer, Heinrich Bremm (2. Vorsitzender) und Dr. Josef Engels (3. Vorsitzender) wurden pünktlich zum Geburtstag auf der FB-Seite des Vereins veröffentlicht.

Am 13. Februar 2016 hat der 1. FC Köln den Vertrag mit U21-Nationalspieler Dominique Heintz vorzeitig bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Heintz stand dann auch abends in der Startelf gegen Eintracht Frankfurt. Geburtstagskind Pawel Olkowski (26.) nahm auf der Bank Platz.

Im rot-weiß gehaltenen RheinEnergie Stadion waren 49.200 Fans in Feierlaune. Mit einer wunderschönen Choreografie und historischen Fotos gratulierte die Südkurve dem FC. Als das Spiel dann begann, sah man zunächst einen verhaltenen Beginn und erste Chancen auf beiden Seiten. Nach einem Zweikampf musste Kölns Trainer Peter Stöger schon früh eine Auswechslung vornehmen. Matthias Lehmann kam für den verletzten Simon Zoller ins Spiel. Immer wieder zogen die Kölner vor das Frankfurter Tor, aber sie blieben erfolglos. Noch vor dem Spiel hatte Stöger vor Frankfurts Knipser Alexander Meier gewarnt und der machte in der 24. Minute dann auch das Tor für die Gäste. Doch Yannick Gerhardt gelang nur fünf Minuten später das 1:1. Wie auch in den anderen Stadien in den vergangenen Tagen war der Rasen durch den Regen glatt und die Spieler rutschten immer wieder aus. So blieb es bis zur Halbzeitpause bei diesem Ergebnis.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit wurden durch einige Fouls und damit verbundene Unterbrechungen geprägt. Ein Freistoß der Kölner führte dann auch zum nächsten Tor. Nach einer Flanke von Marcel Risse traf Dominique Heintz per Kopf zum 2:1. Frankfurts Trainer Armin Veh monierte den Freistoß, da aus seiner Sicht Fabian mit gestrecktem Bein nicht auf den Mann ging, sondern der Ball gespielt wurde. Die Entscheidung blieb. Gab es in der ersten Hälfte nur eine Gelbe Karte gegen Fabian, hagelte es nun Gelbe Karten. Vor dem Heintze Tor sahen auf Frankfurter Seite Regäsel und Hasebe sowie auf Kölner Risse Gelb. Damit ist Risse für das nächste Spiel gesperrt. Hasebe wurde gegen Seferovic ausgewechselt. Nun wurde das Spiel sehr rustikal. In der 66. Minute sahen die Frankfurter Stendera und Russ sowie der Kölner Modeste wegen Rudelbildung Gelb.
Nachdem Gerhardt in der 68. Minute das 3:1 verpasste, sorgte Modeste für Verärgerung. Mit einer theatralischen Schwalbe versuchte er eine Minute später einen Elfmeter zu bekommen. Es gab aber zu Recht keinen. Dafür traf in der 72. Anthony Modeste zum 3:1 Siegtreffer. Zuvor hatte Leonardo Bittencourt auf Gerhardt gespielt, der einen sehenswerten Pass zu Modeste schickte. Die Eintracht versuchte mit allen Mitteln den Anschlusstreffer zu erreichen, aber die Kölner ließen nichts mehr zu. Selbst ein weiteres eigenes Tor sollte nicht mehr gelingen. FC Trainer Peter Stöger zog nach dem Spiel vor Yannick Gerhardt, der eine großartige Leistung gezeigt hatte, den Hut und gratulierte.

Mit diesem Sieg festigte Köln den 9. Tabellenplatz. Am kommenden Freitag ist der FC zu Gast bei Borussia Mönchengladbach. Marcel Risse ist für dieses Spiel gesperrt. Simon Zoller wird dem FC wegen einer Muskelverletzung im rechten Oberschenkel mehrere Wochen nicht mehr zu Verfügung stehen.

Weitere NRW-Ergebnisse des 21. Spieltages:
Mainz 05 - FC Schalke 04 2:1
Borussia Dortmund – Hannover 96 1:0
Darmstadt 98 - Bayer 04 Leverkusen 1:2
Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach 3:2



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012