Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Einweihung der Kanu-Slalom-Strecke in Hagen-Hohenlimburg

Sonntag, 28. Juni 2015

Sportministerin Ute Schäfer hat am 26. Juni die umfangreich ausgebaute Kanu-Slalom-Strecke in Hagen-Hohenlimburg eingeweiht. "Die Kanu-Slalom-Strecke ist eine sehr gute Trainings- und Wettkampfstrecke für den Hochleistungssport im Kanu-Slalom auf der Lenne. Den Spitzensportlerinnen und -sportlern werden damit optimale Trainingsbedingungen auf der ausgebauten Wildwasserstrecke geboten", sagte die Ministerin.

Die Strecke im Flussbett der Lenne wurde erfolgreich modernisiert, damit sie die gestiegenen Wettkampfanforderungen auf internationaler Ebene für das Hochleistungstraining des Landes- und des Bundeskaders erfüllen kann. Sie ist auch Bundesstützpunkt Nachwuchs und Haupttrainingsstätte des Landesleistungsstützpunktes im besonderen Landesinteresse sowie Landesleistungszentrum für Kanu-Slalom. Die Spitzensportlerinnen und -sportler in Nordrhein-Westfalen erhalten so die Chance, ihr Training zu verbessern und international konkurrenzfähig zu bleiben.

Ministerin Schäfer hat auch die Schirmherrschaft über die Deutschen Meisterschaften der Jugend/Junioren im Kanu-Slalom übernommen, die vom 26. bis zum 28. Juni 2015 auf der ausgebauten Strecke ausgetragen werden.

Die Kanu-Slalom-Strecke und das Leistungszentrum in Hohenlimburg werden vom Servicezentrum Sport der Stadt Hagen verwaltet. Bewirtschaftet wird das Leistungszentrum und die Kanustrecke jährlich vom 1. März bis zum 31. Oktober in der Zeit von ca. 17.00 – 21.00 Uhr an Wochentagen, an Wochenenden und an Feiertagen von 09.00 – 19.00 Uhr. Für diese Nutzung sowie für die sanitären Einrichtungen ist eine Gebühr zu entrichten.







<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012