Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

FC Schalke 04 erreicht das Viertelfinale der Europa League

Donnerstag, 16. März 2017

Nach einem 1:1 im Derby-Hinspiel gegen Borussia Mönchengladbach, endete das Rückspiel mit 2:2-Unentschieden. Das reichte den Königsblauen zum Einzug ins Viertelfinale.

Der Borussia Park war mit 46283 Zuschauern ausverkauft. Es war das dritte Aufeinandertreffen der beiden NRW-Clubs innerhalb von 13 Tagen. Gladbach-Trainer Dieter Hecking musste in diesem Spiel auf seinen Torgaranten Lars Stindl verzichten. Das Spiel begann offensiv und Schalke kam in der 11. Minute zu einer Torchance durch Guido Burgstaller, doch er blieb erfolglos. Fünf Minuten später musste Hecking wechseln. Fabian Johnson verließ das Spielfeld mit Oberschenkelproblemen. Für ihn kam Jonas Hofmann ins Spiel. In der 27. Minute gingen die Fohlen in Führung. Nach einer Standardsituation kam Andreas Christensen an den Ball. Benedikt Höwedes versuchte den Schuss abzufälschen und leitete ihn unhaltbar für seinen Schlussmann   ins Tor. In der Folge zog sich Gladbach zurück und lauerte auf Konter. Erst in der 2. Minute der Nachspielzeit gelang es Mahmoud Dehoud mit einem Distanzschuss auf 2:0 zu erhöhen.

Ausgleich in der zweiten Hälfte
Nun musste Schalke etwas tun. Auf beiden Seiten war gewechselt worden. Die Königsblauen brachten Max Meyer ins Spiel und versuchten nun den Anschluss zu erzielen. Das gelang in der 54. Minute Leon Goretza. Dieses 1:2 gab Schalke nun weiteren Auftrieb. Immer wieder drängten die Königsblauen den Gastgeber in den eigenen Strafraum. Das führte dann zu einem Handspiel der Gladbacher. Diesen Elfmeter verwandelte Nabil Bentaleb zum 2:2 Ausgleich. Da kein weiteres Tor für Gladbach fiel, reichte es Schalke für den Einzug in die nächste Runde.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012