Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

FELIX-Awards 2010 für NRW-Sportler des Jahres

Samstag, 11. Dezember 2010

Am Freitag, 10.12.2010, verliehen Sportministerin Ute Schäfer und Landessportbund-Präsident Walter Schneeloch in Duisburg die FELIX-Awards 2010.

Die Feier fand in der festlich geschmückten Kraftzentrale im Meidericher Landschaftspark statt, zu der 1200 Gala-Gäste geladen waren. Darunter auch einige Athletinnen und Athleten, die bereits ihren zweiten FELIX in Empfang nehmen konnten. Zu ihnen gehörte der Tischtennisspieler Timo Boll, Schalke-Torwart Manuel Neuer und die Herren des Deutschland Achters.

"Unsere Athletinnen und Athleten bestehen in allen Kategorien gegen die Besten der Welt. Nordrhein-Westfalen ist auch im Sport ganz vorn", so fasste die nordrhein-westfälische Sportministerin Ute Schäfer die herausragenden Ergebnisse nordrhein-westfälischer Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2010 zusammen. "Wir haben in der Tat auch in diesem Jahr wieder eine beein-druckende Präsenz von Top-Sportlerinnen und Top-Sportlern. Nicht nur die Preisträgerinnen und Preisträger, sondern auch die Platzierten gehören zum Besten, was der deutsche Sport zu bieten hat", ergänzte Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen.

Ein besonderer Abend war es für die Fußballerinnen des FCR 2001 Duisburg. In drei von vier möglichen Kategorien waren die Löwinnen nominiert. Feiern konnten sie zwei 2. Plätze sowie den Titel der "Newcomerin des Jahres", der FCR Jungspielerin Alexandra Popp verliehen wurde.  Der FCR 2001 Duisburg wurde 2. in der Kategorie "Mannschaft des Jahres" und Torjägerin Inka Grings unterlag knapp der Speerwerferin Linda Stahl in der Kategorie "Sportlerin des Jahres".
Dass die Duisburgerin und ehemalige FCR-Spielerin Maren Meinert in der Kategorie "Trainer/in des Jahres" gewann, rundete den Abend der Löwinnen ab.

Die Abstimmung erfolgte im Internet unter www.nrw-sportlerdesjahres.de und über das WestLotto-Magazin "Glück". Rund 95.000 Sportfans hatten sich an der Abstimmung beteiligt. Dass die Wahl-Beteiligung in diesem Jahr höher war, als im vergangenen, erfreute Walter Schneeloch: "Seit dem Start im Jahr 2007 hat sich die Beteiligung mehr als verdoppelt. Auf diese Weise können wir für den Sport die Werbetrommel rühren und vielleicht sogar den einen oder anderen dazu animieren, selbst aktiv zu werden." Und Sportministerin Ute Schäfer ergänzte: "Wir werden jedenfalls auch in Zukunft dafür sorgen, dass die Rahmenbedingungen für den Sport in Nordrhein-Westfalen stimmen."

Die Gewinner der FELIX-Awards 2010

Kategorie Sportler des Jahres:
Timo Boll (Tischtennis; Borussia Düsseldorf)

Kategorie Sportlerin des Jahres:
Linda Stahl (Leichtathletik; TSV Bayer 04 Leverkusen)

Kategorie Team des Jahres:
(Rudern; Deutschland Achter)

Kategorie Newcomer des Jahres:
Alexandra Popp (Fußball; FCR Duisburg)

Kategorie Trainer/in des Jahres:
Maren Meinert (Fußball; DFB)

Fußball-FELIX:
Manuel Neuer (Fußball; FC Schalke 04)

FELIX-AWARD im Behindertensport
Jessica Urbanski (Leichtathletik; LG Olympia Dortmund)

EHREN-FELIX
Ella Große-Wächter
 



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012