Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Jennifer Oeser erhält verspätet Silber

Mittwoch, 30. November 2016

Mit fünf Jahren Verspätung erhält Jennifer Oeser (TSV Bayer 04 Leverkusen) die Silbermedaille im Siebenkampf der Weltmeisterschaften 2011 in Daegu.

Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) hat der russischen Siebenkämpferin Tatyana Chernova ihren WM-Titel 2011 in Daegu und die Olympia-Bronzemedaille von London 2012 aberkannt. Die Leverkusenerin Jennifer Oeser, die in Daegu Dritte wurde, rückt auf den Silberplatz. Gold geht an die mittlerweile zurückgetretene Britin Jessica Ennis-Hill.

Tatyana Chernova wurde wegen mehrfachen Blutdopings rückwirkend vom 5. Februar 2016 an für drei Jahre und acht Monate gesperrt. Außerdem wurde sie nachträglich aus allen Ergebnislisten zwischen dem 15. August 2011 und dem 22. Juli 2013 gestrichen.




<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012