Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Junioren-Weltcup in Dormagen

Montag, 05. Dezember 2011

Am vergangenen Wochenende trafen sich annähernd 150 Fechter aus 26 Nationen und knapp 130 Fechterinnen aus 21 Ländern in Dormagen. Längst hat sich Dormagen zum "Mekka" des Junioren-Säbelfechten in der Fechtwelt entwickelt. 700 Zuschauer kamen zu den Finalkämpfen ins Bayer-Sportcenter.

Zu den deutschen Favoriten zählten der Vorjahressieger Richard Hübers (Dormagen) und Maximilian Kindler (Eislingen). Richard Hübers verlor in der Runde der besten 16 gegen den Ukrainer Yuriy Tsap mit 8:15 und beendete das Turnier auf dem 12. Platz. Maximilian Kindler unterlag in der Vorrunde dem Rumänen Dragos Sirbu. Danach erreichte er mit klaren Siegen die Runde der letzten acht. Dort traf er auf Yuri Tsap, den er mit 15:13 bezwang. Im Halbfinale besiegte er den Franzosen Emmanuel Gans mit 15:14. Im Finale traf er auf den Italiener Stefano Scepi (ITA), dem er sich letztlich mit 13:15 geschlagen geben musste. Robin Schrödter (Dormagen) unterlag bereits im Viertelfinale dem späteren Gesamtsieger mit 6:15 und beendete das Turnier auf dem siebten Platz.

Bei den Fechterinnen unterlag Anja Musch (Künzelsau) erst im Viertelfinale der Britin Aliya Itzkowitz mit 12:15, und beendete als beste deutsche Teilnehmerin das Turnier auf dem siebten Platz. Siegerin des Junioren-Weltcups im Damensäbel wurde Caterina Navarria (ITA), die im Finale Aliya Itzkowitz mit 15:6 besiegte.

Platzierungen: 1. Stefano Scepi (ITA), 2. Maximilian Kindler (Eislingen), 3. Christophe Buisson (FRA), 3. Emmanuel Gans (FRA), 5. Luca Curatoli (ITA), 6. Yuri Tsap (UKR), 7. Robin Schrödter (Dormagen), 8. Curtis Miller (GBR), 12. Richard Hübers (Dormagen), 25. Florian Lehnert (Eislingen), 27. Max Munz (Künzelsau), 31. Thomas Görzen (Eislingen)

Platzierungen: 1. Caterina Navarria (ITA), 2. Aliya Itzkowitz (GBR), 3. Martyna Watora (POL), 3. Martina Petraglia (ITA), 5. Kata Varhelyi (HUN), 6. Francesca Russo (USA), 7. Anja Musch (Künzelsau), 8. Tatjana Sukhova (RUS), 9. Ann-Sophie Kindler (Eislingen), 14. Judith Kusian (Dormagen), 27. Jasmin Bührle (Tauberbischofsheim), 31. Lea Krüger (Dormagen)

Weitere Fechtergebnisse mit NRW-Beteiligung:
Bei der Junioren Degen-Meisterschaft der Herren in Esslingen konnte sich der Leverkusener Tim Kuchalski den Titel sichern. Nach einer Niederlage gegen Reinhard Weidlich (Frankfurt) setzte er sich im zweiten Aufeinandertreffen im Viertelfinale mit 15:9 durch. Im Halbfinale besiegte er Jens Kientzle (Böblingen) mit 15:13. Im Finale konnte sich Kuchalski gegen den bis dahin ungeschlagenen Rico Leiser (Esslingen) ebenfalls mit 15:13 durchsetzen. Der Leverkusener Robert Kreilein belegte den 8. Platz.

Bei den Damen beendete Julia Morawietz (Leverkusen) das Turnier auf dem 5. Platz. Das Damendegen Team Leverkusen konnte sich den dritten Platz und das Herrenteam den sechsten Platz sichern.  



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012