Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Katrin Müller-Rottgardt gewinnt Gold, Heinrich Popow Siber

Mittwoch, 22. August 2018

Katrin Müller-Rottgardt vom TV Wattenscheid 01 sprintete mit Guide Alexander Kosenkow zur Goldmedaille. Heinrich Popow beendete seine Karriere mit der Silbermedaille.

Die sehbehinderte Läuferin Katrin Müller-Rottgardt lief an der Seite ihres Guides Alexander Kosenkow beim 100-m-Sprint der Startklasse T12 in 12,78 Sekunden über die Ziellinie Damit hatte sie die Goldmedaille gewonnen. Die Spanierin Melani Berges Gamez (13,11) wurde Zweite und Malgorzata Ignasiak aus Polen (13,26 ) belegte den dritten Platz.

Im letzten Wettkampf seiner Laufbahn sprang der 35-jährige Heinrich Popow aus Leverkusen im dritten Versuch auf eine Weite von 6,24 m. Es war seine Saisonbestleistung. Der dänischen Top-Favorit Daniel Wagner sprang mit 6,72 m EM-Rekord, verpasste damit aber Popows Weltrekord um fünf Zentimeter. Insgesamt  gewann der unterschenkelamputierte Sportler (Weitsprung, Sprint) seit 2004 8xGold, 8x Silber und 13xBronze bei Paralympischen Spielen, IPC-Welt- und Europameisterschaften sowie bei den IWAS World Games. 

Sein Vereinskollege Felix Streng lief mit 22,36 Sekunden über 200 Meter (Meisterschaftsrekord) ins Finale.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012