Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Knappe Niederlage von Borussia Dortmund gegen Monaco

Mittwoch, 12. April 2017

Die Schwarz-Gelben unterlagen im Nachholspiel dem AS Monaco mit 2:3. Das Rückspiel findet am 19. April in Monaco statt.

Die Partie war eigentlich für den 11. April im Borussia Park angesetzt. Doch nach einem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des BVB wurde das Spiel abgesagt. In unmittelbarer Nähe zur Hotelausfahrt wurden drei Sprengkörper ausgelöst, dabei wurde Abwehrspieler Marc Barta am rechten Handgelenk verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Trotz dieses Umstands wurde das Spiel für den nächsten Tag angesetzt. Fans des AS Monacos fanden bei BVB-Fans Übernachtungsmöglichkeiten.

Das Spiel

Am nächsten Tag liefen alle Spieler auf. Ihnen war freigestellt worden, ob sie spielen wollten. Die Spielstätte füllte sich unter starken Sicherheitsvorkehrungen mit 74.000 Zuschauern. Der BVB versuchte das Spielgeschehen zu kontrollieren. Gleich zweimal hatte Pierre-Emerick Aubameyang guten Chancen, die aber zu keinem Tor führten. Nun wurden auch die Monegassen stärker. Als dann Sokratis im eigenen Strafraum Kylian Mbappé zu Fall brachte, versuchte Fabinho den Foulelfmeter auszuführen, aber er schoss am Tor vorbei (16.). Drei Minuten später hatte Mbappé den Ball zur Führung in den Kasten gesetzt. Dortmund versuchte weiterhin Torchancen zu erspielen, doch nach einem guten Zuspiel von Ginter verzog Shinji Kagawa am Tor vorbei (31.). Als dann Andrea Raggi auf Falcao flankte, versuchte Bender den Ball abzuwehren, köpfte ihn aber ins eigene Tor zum 2:0 (35.).

Nach dem Seitenwechsel brachte BVB-Trainer Thomas Tuchel mit Christian Pulisic und Nuri Sahin zwei neue Offensivspieler., die auch neue Energie mitbrachten. Dembélé führte in der Folge einen Freistoß aus, aber er verzog. Die nächsten Versuche der Schwarz-Gelben wurden von den Monegassen geblockt. Vom Publikum angefeuert gab das Team von Thomas Tuchel alles. In der 57. Minute war es dann soweit. Von Sahin über Guerreiro zu Aubameyang, der Kagawa anspielte. Der Japaner bediente Dembélé und es stand 1:2 (57.). Immer wieder gingen die Schüsse auf das gegnerische Tor. Doch als es in der 79. Minute eine Unaufmerksamkeit bei den Borussen gab, schlugen die konternden Monegassen zu. Mbappé erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 1:3. Nachdem Kagawa in der 84. Minute den BVB auf 2:3 herangebracht hatte, bekam Aubameyang in der 1. Minute der Nachspielzeit die Chance zum Ausgleich, die er aber nicht nutzte.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012