Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Köln trauert um Klaus Ulonska

Samstag, 14. März 2015

Am 13. März verstarb Klaus Ulonska im Alter von 72 Jahren in Köln an den Folgen eines Herzinfarkts. Als erster Vorsitzender des SC Fortuna Köln führte er den Traditionsclub in schweren Zeiten zurück in die dritte Liga. Als langjähriges CDU-Ratsmitglied der Stadt Köln erhielt Klaus Ulonska 1987 das Bundesverdienstkreuz am Bande für sein Engagement in der Kommunalpolitik und 2014 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für sein Lebenswerk.

Klaus Ulonska wurde am 10. Dezember 1942 in Köln geboren und blieb seiner Heimatstadt ein Leben lang treu verbunden. Als Jugendlicher begann er beim ASV Köln seine sportliche Karriere und wurde ein erfolgreicher Staffelläufer. 1961 und 1963 wurde Klaus Ulonska Deutscher Meister mit der Staffel des ASV Köln. 1962 holte er bei der Europameisterschaft in Belgrad Gold mit der 4 x 100-Meter-Staffel. Zusammen mit seinem Staffelkollegen Manfred Germar organisierte er über 20 Jahre lang das erfolgreiche ASV-Leichtathletikfest „Weltklasse in Köln“ im alten Müngersdorfer Stadion. Neben dieser Organisation stand Klaus Ulonska eine Zeit dem Kölner Eis-Club e.V. vor sowie dem Kölner Stadtsportbund.

Der SC Fortuna Köln hatte eine schwere Zeit hinter sich und spielte in der Saison 2005/06 in der Verbandsliga Mittelrhein. Die Mitgliederversammlung wählte am 16. Oktober 2006 Klaus Ulonska zum neuen Vorsitzenden. Damit bewahrte er den Südstadtclub vor einer erneuten Insolvenz. Ehrenamtlich gelang Klaus Ulonska mit einem starken Engagement, dass die Fortuna 2011 in die Regionalliga West aufstieg und seit 2014 in der 3. Liga antritt. Klaus Ulonska hatte maßgeblichen Anteil an der positiven Entwicklung des SC Fortuna Köln in den letzten Jahren.

Wer das Glück hatte Klaus Ulonska kennen zu lernen, begegnete einem offenen und herzlichen Menschen. Sein Tod hinterlässt eine große Lücke in der Kölner Sportwelt.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012