Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Köln verabschiedet sich aus der Europa League

Freitag, 08. Dezember 2017

Der 1. FC Köln konnte nicht an die beiden vorherigen Siege in der Europa League anknüpfen. In Belgrad unterlag er Crvena zvedza mit 0:1.

Es war das erste Spiel mit Interimscoach Stefan Ruthenbeck an der Seitenlinie, aber auch er konnte keine Wunder vollbringen. Da beide Teams punktgleich in dieses Spiel gingen, musste Köln gewinnen. Obwohl die Geißböcke gutl ins Spiel fanden, offenbarten sich sehr schnell die Schwachstellen. So konnte Belgrad ungehindert das einzige Tor der Partie schießen. Milan Rodić flankte von der linken Seite auf Slavoljub Srnić, der freistehend zum 1:0 treffen konnte. Nun musste Köln mindestens zwei Tore schießen, um die Zwischenrunde zu erreichen. Doch die beiden besten Versuche vor der Pause konnten nicht genutzt werden.

Kein Selbstbewusstsein mehr
Die Kölner wollten nach der Pause unbedingt das Spiel drehen. Doch sobald sie die Möglichkeit erhielten, versagten sie. Osako schoss nach 54 Minuten am Tor vorbei. Selbst der Torjäger der letzten Spiele Guirassy konnte seine Chance nicht verwerten. Nachdem sich dann Belgrad auf die Verwaltung der Führung konzentrierte und die Räume eng machte, fehlte den Kölnern die zündende Idee, die Abwehr zu durchbrechen. Damit verabschiedeten sich der 1. FC Köln aus der Europa League.

Armin Veh wird neuer Sportdirekttor
Ab 11. Dezember übernimmt Armin Veh die vakante Stelle des geschäftsführenden Sportdirektors. Es ist das erste Mal, dass der 56-Jährige eine solche Position übernimmt.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012