Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Kölner Hockey Herren sind Deutscher Meister

Montag, 06. Juli 2015

Das Finale der Hockey Herren von Rot-Weiss Köln gegen den Uhlenhorster HC ging mit 4:3 an den nun siebenmaligen Meister Köln.

Der UHC Hamburg erwartete die Kölner im Sportpark Rothenbaum, die ohne Olympiasieger Christopher Zeller antraten. Wie bisher traten die Kölner mit einer kompakten Abwehr auf und den 1700 Zuschauern bot sich eine spannende Partie. In dem schnellen Spiel ging Köln mit dem Schuss von Benjamin Weß schon in der 9. Minute in Führung. Den möglichen Ausgleich von Hamburgs Tino Teschke verhinderte der Kölner Schlussmann Victor Aly. Auch im zweiten Viertel hatte Köln mehr Spielanteile und das Team wurde belohnt. Nach Chancen auf beiden Seiten gelang es Joshua Delarber sich an der linken UHC-Grundlinie durchzusetzen. Sein Querpass wurde von Hamburgs Perdoni unglücklich ins eigene Tor abgelenkt.

Selbst nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nichts. Nach zwei gespielten Minuten erhöhte Mats Grambusch auf 3:0. Doch dann kam Hamburg ins Spiel. Philip Schmid gelang in der 43. Minute der Anschluss. Nachdem UHC-Schlussmann Jacobi etwas rustikaler im Zweikampf agierte, gab es einen Siebenmeter, den Tom Grambusch souverän zum 4:1 ausführte. Doch noch vor der letzten Viertelpause gelang Florian Fuchs mit einem flachen Schuss der 2:4-Anschluss. Das nächste Tor der Hamburger fiel in der 68. Minute. Moritz Fürste gelang das 3:4, das dann auch der Endstand war.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012