Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Marco Sturm nominiert den WM-Kader

Sonntag, 01. Mai 2016

Bundestrainer Marco Sturm hat nach der Zusage des vierten NHL-Spielers Korbinian Holzer (Anaheim Ducks) nun seinen Kader für die 2016 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft (6. – 22. Mai) in St. Petersburg/Russland bekannt gegeben.

Mit Moritz Müller, Torsten Ankert, Philip Gogulla, Patrick Hager (alle Kölner Haie), Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG) und Brooks Macek (Iserlohn Roosters) wurden sechs Spieler aus NRW-Klubs sowie mit Christian Ehrhoff und Leon Draisaitl zwei NHL-Spieler aus NRW nominiert.

Der WM Kader:

Torhüter:
Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG)
Timo Pielmeier (ERC Ingolstadt)
Felix Brückmann (Grizzlys Wolfsburg)

Verteidigung:
Sinan Akdag (Adler Mannheim)
Torsten Ankert (Kölner Haie)
Daryl Boyle (EHC Red Bull München)
Constantin Braun (Eisbären Berlin)
Christian Ehrhoff (Chicago Black Hawks)
Korbinian Holzer (Anaheim Ducks)
Moritz Müller (Kölner Haie)
Dennis Reul (Adler Mannheim)

Sturm:
Leon Draisaitl (Edmonton Oilers)
Gerrit Fauser (Grizzlys Wolfsburg)
Jerome Flaake (Hamburg Freezers)
Marcel Goc (Adler Mannheim)
Philip Gogulla (Kölner Haie)
Patrick Hager (Kölner Haie)
Dominik Kahun (EHC Red Bull München)
Marcus Kink (Adler Mannheim)
Brooks Macek (Iserlohn Roosters)
Marcel Noebels (Eisbären Berlin)
Tobias Rieder (Arizona Coyotes)
Patrick Reimer (Th. Sabo Ice Tigers)
Felix Schütz (Rögle BK/Schweden)
Yannic Seidenberg (EHC Red Bull München)

Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft und weitere interessante Begegnungen werden live von Sport1 übertragen. Sport1 und die Deutsche Telekom übernehmen ab der Eishockeysaison 2016/17 die Übertragung der DEL Spiele und lösen damit Servus TV ab. Die Deutsche Telekom überträgt alle Spiele auf Pay-TV und Sport1 ausgesuchte Spiele.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012