Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Max Hartung ist alter und neuer Europameister

Dienstag, 19. Juni 2018
Foto:  Max Hartung © TSV Bayer Dormagen

Foto: Max Hartung © TSV Bayer Dormagen

Bei der Fecht-Europameisterschaft im serbischen Novi Sad hat der Dormagener Max Hartung seinen Titel erfolgreich verteidigt.

Im Viertelfinale traf er auf den zweimaligen Olympiasieger Áron Szilágyi. Das Gefecht ging knapp mit 15:12 an Max Hartung. Im Halbfinale bezwang er den Georgier Sandro Bazadze mit 15:14. Dann wartete der Russe Kamil Ibragimov im Finale. Mit ihm lieferte der Dormagener sich ein spannendes Gefecht, das mit 15:12 für Max Hartung ausging.

Für Hartungs Mannschaftskollegen war schon früher Schluss: Benedikt Wagner schied in der Runde der besten 16 aus. Er kam bis ins Achtelfinale und unterlag dort Dmitriy Danilenko (Russland) mit 5:15. Richard Hübers verlor bereits in der Runde der letzten 64 gegen den Ukrainer Andriy Yagodka und Matyas Szabo kam bis in der Runde der letzten 32. Dort unterlag er Luigi Samele aus Italien.

Einen Tag zuvor war Anna Limbach (Dormagen) bis ins Feld der 32er gekommen. Dort musste sie sich der Weltmeisterin Olga Kharlan (Ukraine) mit 9:15 geschlagen geben.

Alexandra Ndolo (TSV Bayer Leverkusen) war einen Tag später die beste deutsche Fechterin. Im Achtelfinale unterlag sie mit 9:15. Damit verbesserte sie sich gegenüber der vergangenen Saison vom 16. auf den 11. Platz.

Herrensäbel: 1. Max Hartung, 2. Kamil Ibragimov (RUS), 3. Dmitriy Danilenko (RUS), 3. Sandro Bazadze (GEO), 5. Aron Szilagyi (HUN), 5. Tom Seitz (FRA), 7. Oleksiy Statsenko (UKR), 8. Luca Curatoli (ITA), 12. Bendikt Peter Wagner, 19. Matyas Szabo, 37. Richard Hübers

Damendegen: 1. Katrina Lehis (EST), 2. Kristina Kuusk (EST), 3. Julia Beljajeva (EST), 3. Violetta Kolobova (RUS), 5. Olena Kryvytska (UKR), 6. Ana Maria Popescu (ROU), 7. Ewa Nelip (POL), 8. Renata Knapik-Miazga (POL), 11. Alexandra Ndolo, 20. Beate Christmann, 40. Monika Sozanska, 45. Ricarda Multerer



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012