Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Maximilian Hartung gewinnt Weltcup in Madrid

Dienstag, 23. Mai 2017
Foto: Maximilian Hartung

Foto: Maximilian Hartung

Der Dormagener Säbelfechter Maximilian Hartung hat am vergangenen Samstag in Madrid den ersten Weltcup seiner Karriere gewonnen. Hartung besiegte im Finale den US-Amerikaner Eli Dershwitz knapp mit 15:14.

Der 27-Jährige Dormagener begann in der Hauptrunde mit einem 15:5-Sieg gegen Benjamin Natanzon (USA), bezwang anschließend den Ungarn Csanad Gemesi mit 15:13 und nach einem 15:7-Sieg gegen den Iraner Mojtana Abedini stand er in der Finalrunde. Souverän schickte er den Russen Dmitri Danilenko mit 15:5 von der Planche, ebenso den Ungarn Andras Szatmari (15:7). So traf er im Finale auf Eli Dershwitz und die beiden fochten auf Augenhöhe. Max Hartung gewann das Gefecht knapp mit 15:14.

„Ich freue mich sehr für Max, der schon viele große Erfolge in seiner Karriere gefeiert hat und nun auch einen Weltcupsieg dazu zählen kann. Er hat klasse gefochten und vor allem vergessen gemacht, dass er erst seit wenigen Monaten wieder im Training ist“, lobte Bundestrainer Vilmos Szabo.

Europameister Benedikt Wagner und sein Team- und Nationalmannschaftskollege Richard Hübers (beide Dormagen) waren in Madrid nicht am Start.

Die Platzierungen Weltcup Herrensäbel Madrid (177 Teilnehmer):
1. Max Hartung (TSV Bayer Dormagen), 2. Eli Dershwitz (USA), 3. Andras Szatmari (Ungarn), 3. Aron Szilagyi (Ungarn), 5. Enrico Berre (Italien), 6. Luigi Samele (Italien), 7. Guillermo Mancheno (Spanien), 8. Dimitri Danilenko (Russland), 12. Matyas Szabo (TSV Bayer Dormagen), 25. Björn Hübner (FC Tauberbischofsheim), 26. Maximilian Kindler (TSG Eislingen), 27. Benno Schneider (TSV Bayer Dormagen), 37. Robin Schrödter (TSV Bayer Dormagen), 40. Dominik Koch (TSV Bayer Dormagen), 41. Carsten Wüst (FC Tauberbischofsheim)

Foto und Zitatquelle: (TSV Bayer Dormagen)



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012