Diese Seite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.
Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Noch keine Medaillen, aber gute Chancen

Montag, 30. Juli 2012

Bis zum heutigen Montag konnte Deutschland noch keine Medaille gewinnen. Einige Athleten mussten sich schon verabschieden, andere arbeiten an der Finalteilnahme.

Badminton:
Während Juliane Schenk und Marc Zwiebler bereits am Samstag ihre Vorrundeneinzel jeweils mit 2:0 gewinnen konnten, haben sich die deutschen Doppel-Meister Ingo Kindervater und Johannes Schöttler nach zwei 0:2-Niederlagen mit einem 2:0-Sieg aus dem olympischen Badmintonturnier in London verabschiedet. Im Mixed-Doppel konnten Birgit Michels und Michael Fuchs nach einer 0:2-Niederlage ihr zweites Vorrundenspiel mit 2:1 für sich entscheiden.

Fechten:
Die Medaillenträume der drei Dormagener Säbelspezialisten Nicolas Limbach, Benedikt Wagner und Max Hartung beim Einzelwettbewerb sind geplatzt. Limbach und Wagner schafften den Sprung ins Viertelfinale und beide scheiterten vor dem Halbfinale. Benedikt Wagner hatte das Pech, in der Runde der besten 16 auf seinen Teamkollegen Nicolas Limbach zu treffen und verabschiedete sich mit einer 7:15 Niederlage aus dem Olympischen Einzelturnier. Limbach bekam es im Viertelfinale mit Nikolay Kovalev zu tun und unterlag mit 12:15. Max Hartung unterlag dem späteren Olympiasieger Aron Szilagyi aus Ungarn knapp mit 13:15.
Imke Duplitzer ist in der zweiten Runde des Degenwettbewerbs ausgeschieden. Mit 10:15 unterlag sie der chinesischen Weltranglistenersten Sun Yujie. Britta Heidemann darf dagegen weiterhin von Olympiagold träumen. Beim Degenwettbewerb gewann die Leverkusenerin in der Runde der letzten 32 in einem dramatischen Gefecht gegen die Italienerin Bianca del Carretto 14:13 nach sudden death.

Hockey:
Die deutschen Hockey-Damen sind mit einem 2:1-Zittersieg gegen die USA in das olympische Turnier gestartet. Fanny Rinne (8.) und Lisa Hahn (21.) erzielten die Treffer. Nächster Gegner ist am Donnerstag das Team aus Südafrika.

Judo:
Miryam Roper ist früh ausgeschieden. Sie unterlag in der Klasse bis 57 kg in der ersten Runde Brasiliens Vize-Weltmeisterin Rafaela Silva. 

Rudern:
Kerstin Hartmann und Marlene Sinnig sind im Zweier ohne Steuerfrau als drittes Boot des Deutschen Ruderverbandes (DRV) ins Finale eingezogen. Zuvor hatten sich bereits der Deutschland-Achter und der Frauen-Doppelvierer einen Platz im Endlauf gesichert.

Schwimmen:
Brustschwimmerin Sarah Poewe hat das Finale über 100 Meter verpasst. Mit einer Zeit von 1:07,68 landete die Wuppertalerin im Halbfinale auf Rang elf. Für Caroline Ruhnau war bereits nach den Vorläufen in 100 m Brust Schluss.

Tischtennis:
Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov haben im Einzel mit souveränen Auftaktsiegen das Achtelfinale erreicht. Boll bezwang den Iraner Noshad Alamiyan und Ovtcharov den Briten Paul Drinkhall jeweils mit 4:0. Im heutigen Achtelfinale trifft Boll auf den Rumänen Adrian Crisan und Ovtcharov auf den Österreicher Chen Weixing.

Kristin Silbereisen hat den Einzug ins Achtelfinale verpasst. Sie unterlag in der dritten Runde Wiktoria Pawlowitsch aus Weißrussland mit 2:4. Am Sonntagabend war Jiaduo Wu mit einem 4:2 über die Tschechin Iveta Vacenovska in die Runde der letzten 16 eingezogen.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012