Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Nur ein Unentschieden für Dortmund in Nikosia

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Bei Apoel Nikosia kam Borussia Dortmund nicht über ein 1:1 hinaus. Sokratis gelang der Ausgleich und rettete damit sein Team auf den dritten Tabellenplatz der Gruppe H in der Champions League.

Dortmund begann ohne Sahin, Castro und Philipp, dafür kam aber Kapitän Marcel Schmelzer zurück ins Team. Das Team von Peter Bosz konnte zwar die Zyprer zunächst in der eigenen Hälfte festsetzten, aber sie zogen keinen Nutzen daraus. Die Versuche in Führung zu gehen, waren nicht zwingend genug. Dafür kamen die Gegner nach und nach besser ins Spiel. Zwar konnten sie durch gute Defensivleistung die Borussen vom Tor fernhalten, aber auch ihnen gelang es nicht, das erste Tor zu schießen. De Camargo schoss in der 16. Minute am Tor vorbei. Dann verletzte er sich in der Folge und wurde durch Michael Poté ersetzt (30.). Das Pech blieb allerdings bei den Zyprern, denn nur 15 Minuten später musste auch Torhüter Boy Watermann verletzt hinaus. Dennoch konnte der BVB in der ersten Halbzeit kein Tor erzielen.  

Sokrates gelingt der Ausgleich
Auch in der zweiten Hälfte fand keine offensive Leistung der Borussen statt. Es gelang ihnen aber, Nikosia vom Tor fernzuhalten. Das änderte sich dann in der 62. Minute. Roman Bürki war nicht ganz aufmerksam. Bei der Abgabe spielte er auf Ebecilio, der sofort reagierte. Diesen Schuss ließ Bürki abprallen und Poté bedankte sich mit der Führung für Nikosia. Ein Weckruf für den BVB, der nun reagierte. Fünf Minuten später nahm Sokratis Götzes Schuss auf und setzte den Ball zum Ausgleich ins Tor. Nun lief es auch beim Dortmund, doch Kagawa traf nur die Latte und Pulisic schoss vorbei. Glück für Dortmund war dann die Aufmerksamkeit von Sokratis, der noch auf der Linie rettete.

Damit rückt für Dortmund der Einzug in die K.o.-Runde in die Ferne. Am 1. November erwartet der BVB im Rückspiel Nikosia. Am 21. November ist Tottenham zu Gast und am 6.12. wird Dortmund bei Real Madrid erwartet.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012