Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten
Sportland Nordrhein-Westfalen - Im Westen treffen sich die Besten

Peter Joppich gewinnt den 45. Wettbewerb „Löwe von Bonn“

Samstag, 11. Februar 2017

Mit einer Glanzvorstellung gewann Florettspezialist Peter Joppich (CTG Koblenz) zum zweiten Mal nach 2006 die „Löwen“-Trophäe. Dominik Schoppa und Andre Sanita (beide OFC Bonn) beendeten den Wettbewerb auf dem 50. und 53. Platz.

Das Turnier in der Bonner Hardtberg-Halle war mit 212 Teilnehmern stark besetzt. Mit Peter Joppich, André Sanita, Dominik Schoppa, Benjamin Kleibrink (FC Tauberbischofsheim) und dem Weinheimer Luis Klein schafften fünf deutsche Fechter den Sprung in die Ko-Runde. Für Dominik Schoppa war dann schon nach dem Auftaktgefecht gegen den Franzosen Jeremy Cadot mit einer 11:15 Niederlage Schluss und auch Andre Sanita musste passen, denn er traf auf Peter Joppich. Gegen ihn hatte der Lokalmatador keine Chance und musste sich mit 6:15 geschlagen geben.  

Den späteren Gesamterfolg erreichte Peter Joppich mit einem Folgesieg gegen den Japaner Toshiya Saito (15:11), einem 15:11 gegen Nick Itkin (USA) und einem knappen und spannenden 15:14 Viertelfinalsieg gegen den US-Amerikaner Miles Chamley-Watson. Ein weiterer US-Amerikaner folgte im Halbfinale, doch Race Imboden unterlag mit 5:15. Im Finale traf er auf den Franzosen Enzo Lefort. Nach 2:57 Minuten und einem 15:11 hatte Joppich den Wettbewerb gewonnen.



<- Zurück zu: Aktuelles
Olympischen Spiele London 2012